Foto: Frontansicht der Schule Schwanenstadt

IEA Heat Pump Centre Newsletter Vol. 33, No. 1/2015

Schwerpunktthema dieses Newsletters sind Installation und Wartung von Wärmepumpen, die Thema des Annex 36 Quality Installation and Quality Maintenance sind. Probleme, die zur Verminderung der Effizienz führen, sind Überdimensionierung, fehlerhafte Kältemittelfüllung, fehlerhafte Luft- bzw. Wasservolumenströme und Leckagen.

Inhaltsbeschreibung

Der Aufbau des vierteljährlich erscheinenden Newsletter des IEA Wärmepumpenprogramms umfasst:

  • Vorwort
  • Neuigkeiten in Bezug auf das Wärmepumpenprogramm und Wärmepumpen
  • ein Schwerpunktsthema
  • Überblick über Konferenzen und Workshops

Vorwort

In seinem Editorial weist Peter Renz, Chairman des IEA HPP, darauf hin, dass eine Erweiterung des Programms auf Klimatisierung und Kältetechnik geplant ist.

Neuigkeiten in Bezug auf das Wärmepumpenprogramm und Wärmepumpen

Artikel "Policy sometimes contradicts itself"

In diesem Artikel der "European Heat Pump Association" wird festgestellt, dass die EU2020-Ziele zur Verminderung der Treibhausgase und zur Steigerung des Anteils an Erneuerbaren Energieträgern erreicht werden können. Obwohl Energieeffizienz als leicht zu erreichendes Ziel bezeichnet wurde scheint es nicht sicher, dass die Ziele zur Reduktion des Endenergieverbrauchs erreicht werden.

Artikel "Variable refrigerant flow (VRF) Systems and Testing Tower"

Der Artikel weist auf die Problematik von VRF Systemen die Mitte der 80er Jahre in Japan auf den Markt kamen und heute weltweite Verbreitung haben hin.

Die Höhendifferenz zwischen Außen- und mehreren Inneneinheiten kann 50 m betragen, was natürlich beträchtliche Druckdifferenzen - Reibungsdruckabfall and Druckänderung durch den Einfluss der geodätischen Höhe - und auf Grund der großen Rohrleitungslängen Kältemittelverlagerungen bewirken kann.

Berechnungen mit Ölverlagerungen sind aufwendig, Messungen sind nur mit Testtürmen möglich.

Marktbericht "Growth in heat-pump sales volumes in Finland"

Der Marktbericht meldet den Verkauf von 67.000 Wärmepumpen im letzten Jahr in einem Land mit 5 Millionen Einwohnern, was einer Steigerung von 10% entspricht. Finnland investiert 400 Millionen Euros in Wärmepumpen, mit einer Anlagenrentabilität von mehr als 10%, die Einsparungen für Brennstoffimporte liegen bei 100 Millionen Euro, die Branche beschäftigt etwa 2.000 Leute.

Im Rahmen des Wärmepumpenprogramms laufende Projekte

  • Annex 36: Quality Installation/Quality Maintenance
  • Annex 40: Heat Pump Concepts for Nearly Zero Energy Buildings
  • Annex 41: Cold Climate Heat Pumps
  • Annex 42: Heat Pumps in Smart Grids
  • Annex 43: Fuel-Driven Sorption Heat Pumps
  • Annex 44: Performance Indicators for Energy Efficient Supermarket Buildings
  • Annex 45: Hybrid Heaz Pumps
  • Annex 46: Heat Pumps for Domestic Hot Water

Österreich ist an den Annexen 39, 41, 42 und 43 beteiligt.

Schwerpunktthema

Schwerpunktthema dieses Newsletters sind Wärmepumpen Installation und Wartung, die Thema des Annex 36 "Quality Installation and Quality Maintenance" sind. Im Annex 36 arbeiten Frankreich (EdF), Großbritannien (DECC), Schweden (KTH, SP) und die USA (NIST) an Ursachen und Einflüssen von Fehlern bei der Installation und Wartung von Wärmepumpensystemen für den Wohnbereich.

Überblick über Konferenzen und Workshops

Überblick der meistverbreiteten Fehler von Wärmepumpenanlagen

In "Improved reliability of Swedish residential heat pump systems" gibt Carolöine Haglund Stignor, Schweden, einen Überblick über die meistverbreiteten Fehler von Wärmepumpenanlagen im Wohnbereich in Schweden und Maßnahmen, diese Fehler zu minimieren.

Die verwendeten Methoden waren Fehlerstatistiken und Befragungen von Installations­unternehmen, Servicetechnikern, Herstellern, Verkaufs­organisationen und Versicherungen.

Das Ergebnis der Untersuchungen war, dass Fehler durch mangelhafte Installation, nicht beachtete Wartungen, und Komponenten, die außerhalb ihres Einsatzbereiches eingesetzt wurden entstanden.

Überblick der Studien für Annex 36

In "Impact of Installation Faults on Heat Pump Performance" geben Glenn C. Hourahan und Van D. Baxter, USA, einen Überblick über Studien, die für Annex 36 verwendet worden sind. Es handelt sich um Laboranalysen und Simulationen, aus denen der Einfluss von einzelnen Fehlern in verschiedenen Klimazonen der USA abgeleitet wird.

Downloads

IEA Heat Pump Centre Newsletter Vol. 33, No 1/2015

Herausgeber: IEA Heat Pump Centre
Englisch, 40 Seiten

Downloads zur Publikation

Diese Seite teilen ...

zum Anfang