Foto: Zero Emissions

IEA EBC Annex 71: DYNASTEE Newsletter 2017/9

Der Verein DYNASTEE (DYNamic Analysis Simulation and Testing applied to the Energy and Environmental performance of buildings), beschäftigt sich mit der Charakterisierung von Gebäuden. Der aktuelle Newsletter widmet sich unter anderem der Sommerschule 2018, der Untersuchung von Identifizierungs- und Charakterisierungsmethoden sowie In-situ Messungen und CEN bzw ISO Normung.

Herausgeber: DYNASTEE
Englisch, 4 Seiten

Inhaltsbeschreibung

DYNASTEE gibt halbjährlich einen Newsletter heraus. Der Aktuelle widmet sich folgenden Themen:

Ankündigung Sommerschule 2018, von 10. – 14. September in Almeria, Spanien

Nachdem die Sommerschule mit dem Thema "Dynamische Methoden für die Bestimmung der Gebäudeenergieeffizienz" (Dynamic methods for whole building energy assessment) bereits 6 mal sehr erfolgreich veranstaltet wurde, wird dieses Jahr ein Programm für etwas Fortgeschrittene angeboten. In einem einwöchigen Kurs soll der Fokus auf die Variabilität der Randbedingungen und deren Einfluss auf Charakterisierung gesetzt werden. Wie in den letzten Jahren wird wieder der Umgang mit den Softwarepaketen LORD und CSTM-R praktiziert.

Mehr Informationen

Common Exercise Nr. 1 im Rahmen von IEA-EBC-Annex 71: Untersuchung der Identifizierungs- und Charakterisierungsmethoden

Der Annex 71 setzt verstärkt auf "gemeinsame Aufgaben" (Common Exercises) um die Kollaboration, Diskussion und Austausch zwischen den Projektteilnehmern zu fördern. So wurde bereits vor dem 3. Expertentreffen in Chambery, Frankreich eine solche Aufgabe "ausgeschrieben".

Ziel war es, die Zuverlässigkeit von verschiedenen Identifikations- bzw. Charakterisierungsmethoden zu untersuchen. So sollten die Teilnehmer nach eigenem Ermessen den Umfang bzw. die Qualität des verfügbaren Eingabedatensatzes reduzieren, um so den Einfluss auf die Genauigkeit im Ergebnis zu testen.

Die Universität Lincoln stellte für die Aufgabe die Messdaten aus einer 3-jährigen Monitoring Kampagne von vier Sozialwohnbauten in Großbritannien zur Verfügung. 12 Institutionen aus 6 Ländern nahmen sich der Aufgabe an und testeten so 15 verschiedene Methoden. Das Ergebnis ist eine Matrix, die Datenumfang/-qualität und Ergebnisgenauigkeit in Beziehung stellt.

Mehr Informationen

In-situ Messungen und CEN bzw ISO Normung

Die europäische Gebäuderichtlinie (EPBD) nennt in Artikel 2 zwei Möglichkeiten für den Leistungsnachweis: rechnerisch oder per Messung, immer auf Grundlage einer definierten Methode.

In-situ Messungen werden per Definition "vor-Ort" durchgeführt und sind in Bezug auf Randbedingungen einzigartig. So werden veränderliche Randbedingungen, wie z.B. die Außentemperatur mit aufgezeichnet und in der Analyse berücksichtigt, man spricht von dynamischen Randbedingungen.

Zur Zeit gibt es noch keine Normen in Bezug auf in-situ Messmethoden. Gespräche zu einer möglichen Normung von in-situ Messungen für Gebäudeenergieeffizienz werden in der Arbeitsgruppe 13 des Technischen Komitee 89 (European Committee for Standardization / CEN) geführt.

Mehr Informationen

Aktuelle Publikationen

Im Anschluss werden zwei themenrelevante und  aktuelle Publikationen  zusammengefasst:

  • Experimentelle Bewertung von Raumbelegungsmustern in einem Bürogebäude und
  • Die Stufensanierung eines Hauses in Massivbauweise unter kontrollierten Bedingungen.

Mehr Informationen

5. Auflage der Sommerschule 2017

Auf der letzten Seite wird Resümee über die 5. Auflage der Sommerschule 2017 zum Thema "Dynamische Methoden für die Bestimmung der Gebäudeenergieeffizienz" gezogen und das Projekt IEA EBC Annex 71 sowie das DYNASTEE Netzwerk kurz vorgestellt.

Downloads

Diese Seite teilen ...

zum Anfang