Foto: Neusiedler Anlage

Technology Collaboration Programmes - Highlights and outcomes

Der Bericht gibt einen Überblick über die Aktivitäten und die jüngsten Leistungen des Technology Collaboration Programmes (TCP) der IEA.

Inhalt

Bereits die Gründer der IEA sahen in der internationalen Forschungs- und Entwicklungs-Zusammenarbeit eine wichtige Voraussetzung für die Weiterentwicklung des Energiesystems. Aus diesen Implementing Agreements (IAS) entstanden die Technology Collaboration Programmes (TCP) welche die globalen Herausforderungen im Energiebereich aufarbeiten und zu deren Verbesserung beitragen. Diese Netzwerke produzierten im Lauf der Zeit eine Reihe von wichtigen Ergebnissen, einschließlich Erfindungen, Pilotanlagen und Demonstrationsvorhaben, Datenbanken und technischen Standards. Das Jahr 2015 markiert den 40. Jahrestag dieser Initiativen. Es wurden mittlerweile mehr als 1.900 energiebezogene Fragestellungen in den Bereichen Energieeffizienz, erneuerbare Energien, fossile Brennstoffe, Kernfusion sowie Querschnittsthemen untersucht und bearbeitet. Aktuell werden 39 TCP’s mit ca. 6 000 Experten aus Politik, Industrie und Forschungseinrichtungen in 51 Ländern betrieben. Diese werden in der vorliegenden Publikation vorgestellt und ihre Forschungsleistungen kommuniziert.

Technology Collaboration Programmes - Highlights and outcomes
IEA, 2016, Englisch, 98 Seiten

Diese Seite teilen ...

zum Anfang