Foto: SOL4 Büro- und Seminarzentrum Eichkogel

Neue Broschüre des IEA Bioenergy Task 42 "Biofuel-driven Biorefineries"

Ziel des Tasks ist es, Technologien zu entwickeln um die gleichzeitige Herstellung von Nahrungs-und Futtermitteln, Chemikalien sowie Energie aus Biomasse in einer sozial und ökologisch verträglichen und wirtschaftlich rentablen Weise zu realisieren. Die vorgestellte Broschüre wurde unter österreichischer Federführung erstellt.

Inhalt

In dieser Broschüre geht es um Bioraffinerien, die als Hauptprodukt Biotreibstoffe herstellen. Sämtliche dabei anfallende Nebenprodukte sollten ebenfalls so umgewandelt bzw. bearbeitet werden, so dass hierbei nutzbare Fraktionen, wie beispielsweise Chemikalien, entstehen.

Die Broschüre gibt den derzeitigen Stand der Technik von Bioraffinerien zur Herstellung von Biotreibstoffen wieder. Hierbei werden sämtliche bestehende Bioraffineriekonzepte vorgestellt und deren zukünftige Potenziale erklärt. Außerdem werden bereits bestehende Anlagen präsentiert sowie zukünftige Anlagenkonzepte besprochen.

Abgerundet wird die Broschüre mit einer Bewertung bestehender Bioraffinerien hinsichtlich ihrer Produkt- und Energieoutputs. Hierbei werden auch die CO2-Einsparungen der Bioraffinieren gegenüber konventionellen Produktionsverfahren verglichen.

Publikationen

IEA Task 42: Biofuel-driven Biorefineries

A Selection of the Most Promising Biorefinery Concepts to Produce Large Volumes of Road Transportation Bofuels by 2025
Herausgeber: International Energy Agency, Task 42 (Bioraffinerie)
Englisch, 38 Seiten

Downloads zur Publikation

Diese Seite teilen ...

zum Anfang