Foto: Wohnhaus der SolarCity

Rückblick: IEA Bioenergy Conference Wien 2012

Internationale Forschungselite für Bioenergie zu Gast in Wien - Weichenstellung für den Einsatz Erneuerbarer Energien.

Inhalt

Vom Dienstag dem 12. bis Donnerstag dem 15. November 2012 trafen sich 240 ExpertInnen für Bioenergie aus 31 Ländern zum Erfahrungs- und Informationsaustausch im Konferenzzentrum Schönbrunn. Die Rektorin der Technischen Universität Wien, Frau Prof. Dr. Seidler, Vertreterinnen und Vertreter des Bundeministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie und des Klima und Energiefonds sowie der Internationalen Energieagentur und der Stadt Wien übernahmen die Patenschaft für diese bislang einmalige Veranstaltung.

Insgesamt 60 Vortragende aus 16 Ländern präsentierten ihre Forschungs- und Entwicklungsleistungen im Bereich der Bioenergie. Der fachliche Rahmen der Konferenz erstreckte sich von den Technologien zur Gewinnung der Bioenergie (z.B. Holzgewinnung, Anbau und Ernte nachwachsender Rohstoffe) bis hin zu ihrer vielfältigen Anwendung (z.B. Verbrennung, Vergasung, Veresterung für Strom- und Wärmeproduktion, Biotreibstoffherstellung) im Sinne einer nachhaltigen und innovativen Antwort auf gegenwärtige und zukünftige Fragen der Energieversorgung.

Um den KonferenzteilnehmerInnen eine Einführung in die österreichischen Aktivitäten im Bereich der erneuerbaren Energien zu geben wurden vier Exkursionen zu Biomasse- und Biogasanlagen in Güssing, Oberwart und Reidling sowie zur Müllverbrennungsanlage Spittelau organisiert. Das positive Feedback der TeilnehmerInnen untermauerte den großen Erfolg dieser Veranstaltung.

Diese Seite teilen ...

zum Anfang