Foto: Fenster des Freihofs Sulz

Bericht des IEA Windenergie (IEA Wind) Programms: Windkraftprojekte in kalten Klimaten

Im Mai 2012 veröffentlichte der Task 19 des IEA (Wind) einen Bericht über die Projektierung von Windkraftanlagen in kühlen bzw. eisigen Klimaten.

Inhalt

Task 19 der IEA publizierte einen Bericht über die Projektierung von Windkraftanlagen in kühlen bzw. eisigen Klimaten. Weltweit sind Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von ca. 60 GW in Regionen mit kühlen Umgebungstemperaturen bzw. mit Temperaturen weit unter null °C installiert. Da Anlagen in diesen Umgebungen sehr speziellen Bedingungen unterliegen , haben sich die Autoren dieses Reports zum Ziel gemacht, für PraktikerInnen und Interessierte eine umfassende Informationsgrundlage über diese Anlagen bzw. deren Projektierung bereitzustellen.

Ausgehend von der Charakterisierung dieser Klimate und der sich durch die extremen Umgebungsumstände ergebenden Probleme, werden Möglichkeiten der Windmessung und Abschätzung des Ertrags erörtert. Außerdem werden technische Maßnahmen, für den sicheren Betrieb der Windkraftanlagen in diesen Umgebungen vorgestellt und beschrieben.

Weitere Schwerpunkte betreffen die Vorgehensweise bei der Projektierung und Errichtung bzw. die Betriebssicherheit solcher Anlagen. Zusätzlich werden Maßnahmen für die Arbeitssicherheit beim Bau dieser Anlagen vorgestellt. Das letzte Kapitel beschäftigt sich mit ökonomischen Gesichtspunkten und gibt zeigt auf, wie solche Projekte trotz Mehrkosten dennoch wirtschaftlich und erfolgreich zu Ende geführt werden können. Checklisten und Empfehlungen am Ende eines jeden Kapitels fassen die Kerninhalte noch einmal zusammen und bieten einen komprimierten Überblick für PraktikerInnen.

IEA Bericht: Windkraftprojekte in kalten Klimaten

International Energy Agency, Task 19
Englisch, 43 Seiten

Downloads zur Publikation

Diese Seite teilen ...

zum Anfang