Fachdialog „Die Energiewende proben – (wie) geht das?“, Workshop "Weltraumdaten & -services für die Energiewende"

30. März 2022, 9:00 - 14:30 Uhr
Online

Beim zweiten Fachdialog 2022 wurden die Teilnehmer:innen mit dem Anwendungspotential von Satellitendaten und -services im Kontext der Energiewende bekannt gemacht. Synergien aus der interdisziplinären FTI-Zusammenarbeit standen dabei im Fokus.

Veranstalter

Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK)

Inhaltsbeschreibung

Das Klimaschutzministerium setzt auch 2022 den Fachdialog „Die Energiewende proben – (wie) geht das?" fort. Dieser beschäftigte sich mit der Transformation des Energiesystems und der Entwicklung von integrierten, regionalen Energiesystemen. Dabei sind ganzheitliche Lösungen und fachbereichsübergreifende Kooperationen gefragt. Zu Beginn der diesjährigen Veranstaltungsreihe standen daher Austauschtreffen mit Akteursgruppen unterschiedlicher Technologiebereiche auf dem Programm.

Im Rahmen dieses Workshops wurden die Teilnehmer:innen mit dem Anwendungspotential von Satellitendaten und -services im Kontext der Energiewende bekannt gemacht und gemeinsame Fragestellungen in den Querschnittsthemen zwischen Energieforschung und Weltraumanwendungen nachgegangen.

Ziel war es, für die Energiewende relevante Projekte aus dem Weltraumbereich und deren Akteurinnen und Akteure vor den Vorhang zu holen und einen Austausch zwischen den beiden Communities zu initiieren. Daraus sollen neue, gemeinsame Projektinitiativen, zum Beispiel im Rahmen von Reallaboren, entstehen.

Das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) lud zu diesem zweiten Fachdialog 2022 „Die Energiewende proben – (wie) geht das?" ein.

Videoaufzeichnung

Programm

09.00 Begrüßung und Eröffnung

  • durch Vertreterinnen des Bundesministeriums für Klimaschutz

Einführung in das Thema Weltraumdaten & -services für die Energiewende

  • Nikolas Reschen, Abteilung Energie- und Umwelttechnologien, Bundesministerium für Klimaschutz
  • Christian Fuchs, Bundesministerium für Klimaschutz

09.10 Innovationen an der Schnittstelle von Energie- und Weltraumforschung

  • Christian Fuchs, Bundesministerium für Klimaschutz
  • Andreas Geisler, Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft

09.25 Fachvorträge zum Thema Weltraumdaten & -services für die Energiewende

Beitrag von Satelliten zur effizienten Nutzung der Wasserressourcen in der Energiewirtschaft

Erdbeobachtung für die Energiewende

10.15 Talk: Innovation und Kooperation an der Schnittstelle von Energie- und Weltraumforschung

Wo stehen wir heute? Wie wollen wir Kooperationen zukünftig gestalten?

  • Susanne Supper, Green Energy Lab
  • Christian Fuchs, Bundesministerium für Klimaschutz
  • Michael Wedler, B.A.U.M. Consult

Moderation: Hemma Bieser, avantsmart und Michael Wedler, B.A.U.M. Consult

11.00 Workshop Teil B (Online via Zoom)

Im interaktiven Teil B werden wichtige Querschnittsthemen zwischen Energiewende und Weltraumforschung identifiziert und diskutiert.

Abschließend soll eine Priorisierung hinsichtlich der Relevanz für den Schwerpunkt Energiewende und Reallabore getroffen werden.

13.00 Workshop Teil C (Online via Zoom)

Im interaktiven Teil C steht die Vernetzung der Akteure entlang der zuvor definierten Querschnittsthemen im Mittelpunkt, sowie die Anbahnung zukünftiger Kooperationen.

Miro-Board

Kontaktadresse

Nikolas Reschen
BMK
Tel.: +43 (1) 711 62 - 65 29 27
E-Mail: nikolas.reschen@bmk.gv.at