Save the Date: Highlights der Energieforschung 2019 – Dekarbonisierung in der Industrie

8. Oktober 2019, 9:30 – 17:00
TUtheSky, Wien

Die Veranstaltung beleuchtet in drei Themenfeldern die Herausforderungen der Dekarbonisierung des Sektors Industrie und bietet Einblicke in die Aktivitäten österreichischer Unternehmen und Forschungseinrichtungen.

Veranstalter

BMVIT in Kooperation mit dem Klima- und Energiefonds

Inhaltsbeschreibung

Die Veranstaltungsreihe „Highlights der Energieforschung" wurde vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) ins Leben gerufen, um eine gemeinsame Plattform für ExpertInnen und Akteure in relevanten Forschungsbereichen zu schaffen.

Sie informiert Stakeholder über aktuelle nationale und internationale Aktivitäten ausgewählter Forschungsbereiche und dient als Diskussionsforum.

Dieses Jahr richten die Highlights der Energieforschung den Fokus auf mögliche Wege zur Dekarbonisierung der Industrie. Der Sektor Industrie trägt maßgeblich zu den CO2-Emissionen in Österreich bei. Forschung und Innovationen in den Bereichen Effizienzsteigerung von Prozessen, Umstieg auf Erneuerbare und Kohlenstoff-Anwendungen haben entscheidenden Anteil daran österreichische Unternehmen zukunftsfit zu machen.

Einführend wird das Themenfeld aus nationaler und internationaler Perspektive umrissen. Ausgewählte Projekte der IEA und aus den nationalen Forschungsprogrammen wie „Stadt der Zukunft" des BMVIT und den Energieforschungs- und Innovationsprogrammen des Klima- und Energiefonds präsentieren anschließend den aktuellen Stand der Entwicklungen in den Bereichen Carbon Capture and Usage (CCU), Integration erneuerbarer Energie in industrielle Prozesse sowie Energieeffizienz in der Industrie.

Den Abschluss der Veranstaltung bildet eine hochbesetzte Podiumsdiskussion mit ExpertInnen aus Industrie, Forschung und Interessensvertretung.

Die TeilnehmerInnen sind zusätzlich eingeladen, nach der Veranstaltung an einer Führung durch das Plus-Energie-Bürohochhaus an der TU Wien teilzunehmen.

Programm

Moderation: Elvira Lutter (Klima- und Energiefonds), Rene Albert (BMVIT),Dragisa Pantelic (ÖGUT)

09:00 Welcome und Anmeldung

09:30 Begrüßung

  • Theodor Zillner (BMVIT)
  • Theresia Vogel (Klima- und Energiefonds)

09:45 Herausforderungen der Dekarbonisierung für die Industrie am Standort Österreich

  • Johann Prammer (voestalpine AG)

10:05 Internationale Perspektive - IEA Industrielle Energietechnologien und -systeme (IETS)

  • Thore Berntsson, IETS Chair (angefragt)

10:35 Block 1: Carbon Capture and Usage

  • Internationale Perspektive zu Carbon Capture and Usage
    Gunter Siddigi, Chair der "Working Party on Renewable Energy Technologies - REWP", (BFE - Bundesamt für Energie)
  • Vienna Green CO2 - Energy efficient CO2 capture and carbon neutral CO2 supply chain for greenhouse fertilization at Wien Simmering
    Gerhard Schöny (TU Wien, Institut für Verfahrenstechnik, Umwelttechnik und Technische Biowissenschaften)
  • Oxy Steel - Energy efficiency and DSM in steel production by the use of oxy-fuel and CCU technology
    Thomas Kienberger (Montanuniversität Leoben)

11:45 Mittagspause/Lunch break

13:00 Block 2: Integration erneuerbarer Energie in industrielle Prozesse

  • IEA Bioenergy
    Dina Bacovsky (Bioenergy 2020+)
  • Solar Automotive - Solare Prozesswärme für die Automobil- und Zulieferindustrie
    Jürgen Fluch (AEE - Institut für Nachhaltige Technologien)
  • HyStEPs - Hybrides Speicherkonzept für effiziente Prozesse
    René Hofmann (AIT Austrian Institute of Technology GmbH)
  • RenewabelSteelGases - Einbindung erneuerbarer Energie in die Stahlproduktion zur Energieeffizienzsteigerung und Reduktion der CO2-Emissionen
    Markus Lehner (Montanuniversität Leoben)
    Nina Kieberger (Vöstalpine Stahl GmbH)

14:35 Kaffeepause

15:00 Block 3: Energieeffizienz in der Industrie

  • GmundenHighTLinkRD - Wärmeauskopplung im Zementwerk: Abwärme für industrielle Wärmeabnehmer auf möglichst hohem Temperaturniveau
    Markus Haider (TU Wien, Energietechnik und Thermodynamik)
  • E3-SteP - Enhanced Energy Efficient Iron- and Steel Production
    Norbert Rein (Primetals Technologies Austria GmbH)

15:50 Podiumsdiskussion „Industrial Leadership starts at Home"

  • Christiane Brunner, Verbund AG
  • Dieter Drexel, Industriellenvereinigung
  • Alexander Fleischanderl, Primetals Technologies Austria GmbH
  • Wolfgang Hribernik, AIT Austrian Institute Of Technology (angefragt)
  • René Stadler, Mondigroup

16:50 Führung Plus Energie Sanierung TU Getreidemarkt

  • Vorstellung des Konzepts und der Monitoring-Ergebnisse
    Thomas Bednar, TU Wien

18:00 Ende der Veranstaltung

Teilnehmer-Information

Zur Online-Anmeldung

Kontaktadresse

ÖGUT - Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik
Franziska Trebut
Dragisa Pantelic
E-Mail: franziska.trebut@oegut.at, dragisa.pantelic@oegut.at