Katrin Bolovich

Seit Oktober 2022 ist Katrin Bolovich im Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) in der Abteilung Energie- und Umwelttechnologien tätig.
Portrait Katrin Bolovich

Studium "Energie- und Umweltmanagement" an der Fachhochschule Burgenland, Standort Pinkafeld. Nach dem Abschluss des Studiums begann sie bei der Österreichischen Forschungsförderung (FFG) in den Thematischen Programmen im Team "Energie und Umwelt" zu arbeiten.

Dort übernahm sie die Abwicklung und auch die Leitung von FTI-Programmen des Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) und des Klima- und Energiefonds.

Ihr Tätigkeitsfeld umfasste Forschungsprogramme wie "Nachhaltig Wirtschaften", das Energie- und Elektromobilitätsforschungsprogramm des KLI.EN, die Internationale Energieagentur und "Stadt der Zukunft". Zuletzt koordinierte sie in der FFG den Schwerpunkt "Klimaneutrale Stadt" und startete die Ausschreibung "Pionierstadt - Partnerschaft für klimaneutrale Städte 2030".

Nach 17 Jahren in der angewandten Forschungsförderung wechselte sie mit Oktober 2022 in das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) in die Abteilung Energie- und Umwelttechnologien.

Thematische Arbeitsbereiche

Klimaneutrale Städte

Kontakt

Katrin Bolovich
Tel.: +43 (1) 71162 65
E-Mail: katrin.bolovich@bmk.gv.at