Bild: Frontansicht des Kompetenzzentrums ENERGYbase

IEA Heat Pumping Technologies Workshop – An Austrian Perspective

14. November 2017, 9:00-17:00 Uhr
TECHbase, Giefinggasse 2, 1210 Vienna

Der Workshop findet im Rahmen des Excecutive Committee Meeting des IEA Heat Pumping Technologies Programms (HPT TCP) statt. Es werden österreichische Wärmepumpenforschungs- und Umsetzungsprojekte sowie die Marktentwicklung präsentiert.

Inhaltsbeschreibung

Der Workshop findet im Rahmen des Excecutive Committee Meeting des IEA Heat Pumping Technologies Programms (HPT TCP) statt. Es werden österreichische Wärmepumpenforschungs- und Umsetzungsprojekte sowie die Marktentwicklung präsentiert. Die österreichischen Wärmepumpenhersteller bekommen Einblick in die internationalen Forschungsaktivitäten im Rahmen des IEA HPT TCP.

Programm

  • 9:00 Registration
  • 9:30 Opening and Welcome
    Thomas Fleckl, AIT
    Sabine Mitter, bmvit
  • 9:40 Heat Pump Programme
    Stephan Renz, Chairman of HPT TCP
  • 10:00 Austria and the Heat Pump Programme
    Hermann Halozan, TU Graz
  • 10:20 Austrian Technology and Implementation Roadmap for Heat Pumps
    Thomas Fleckl, AIT
    Sigi Kopatsch, Wärmepumpe Austria
  • 10:40 Vienna, Heat Pump City of the Year
    Waltraud Schmid, UIV Urban Innovation Vienna
  • 11:00-11:30 Coffee break
  • 11:30 Heat Pumps in Commercial Buildings
    Andreas Bangheri, HELIOTHERM Wärmepumpentechnik
  • 11:50 Heat Pumps in District Heating Networks
    Karl Ochsner sen., OCHSNER Wärmepumpen
  • 12:10 Industrial Drying Processes with Heat Pumps
    Michael Hartl, AIT
  • 12:30 DecarbHeat- an European Initiative for Decarbonisation of the Heating Sector
    Thomas Nowak, EHPA
  • 12:50-14:00 Lunch
  • 14:00 Labtour at AIT
    Andreas Zottl, AIT
  • 15:30 Visit of the Rail Tec Arsenal Climate-Wind Tunnel
    Manfred Kreitmayer I RTA Rail Tec Arsenal
  • 17:00 End

Teilnehmer-Information

Der Workshop ist nur auf Einladung und richtet sich an Österreichische Wärmepumpenhersteller und die Delegierten des IEA Wärmepumpenprogramms.

Kontakt: hermann.halozan@chello.at

Diese Seite teilen ...

zum Anfang