Foto: Frontansicht des Wohnhauses in der Makartstraße, Linz

Workshop: Modelling and Analyses in R&D Priority Setting and Evaluation

23. - 24. April 2014
Internationale Energieagentur
Paris, FR

Der Workshop befasste sich mit Methoden zur Priorisierung von Forsch­ungsthemen (und Projekten) auf Ebene von Forschungsförderstellen, Unternehmen und Forschungseinrichtungen, einschließlich der Erarbeit­ung von Energy Innovation Scoreboards.

Rückblick & Vortragsunterlagen

Inhaltsbeschreibung

Der Bericht sowie die Zusammenstellung der Vorträge gibt einen guten Überblick über den State of the Art in der Identifikation von Forschungs­prioritäten. Auf Ebene öffentlicher Forschungsprogramme standen MARKAL-basierte Modelle sowie Lernkurven im Vordergrund. Darüber hinaus wurden Modelle zur Identifikation von "Break Through"-Techno­logien präsentiert.

Seitens der Industrie war vor allem die deutliche Erhöhung der Forsch­ungsausgaben von Interesse sowie die Veränderung der Prioritäten im Zeitverlauf. Insbesondere die Präsentation der RWE AG zeigt die neue Prioritätensetzung im Energiebereich infolge der Energiewende in Deutschland.

Hinsichtlich der Entwicklung eines Energy Innovation Scoreboards wurde großes Interesse aller Teilnehmer gezeigt. Gleichzeitig wurde im Rahmen des Workshops deutlich, dass derzeit kaum brauchbare empirische Grundlagen für einen internationalen Vergleich existieren.

Der Workshop zeigte deutlich die enormen Fortschritte, die auf dem Gebiet der R&D Prioritätensetzung in den letzten Jahren international gemacht wurden.

Downloads

Kontaktadresse

Energie- und Umweltagentur Niederösterreich
Dr. Herbert Greisberger
Grenzgasse 10
3100 St. Pölten
Tel.: +43 (2742) 219 19
E-Mail: herbert.greisberger@enu.at

Diese Seite teilen ...

zum Anfang