Foto: Frontansicht des sozialen Wohnbaus Mühlweg in Wien

Wissensforum: Energy related Products Directive

27. März 2014, 9.00 - 17.00 Uhr
AIT - Austrian Institute of Technology, Giefinggasse 2
Wien, AT

Überblick über die in IEA HPP Annex 39 erarbeiteten Randbeding­ungen, Prüf- und Berechnungsmethoden und deren Berücksichtigung in der Energy related Products Directive.

Inhaltsbeschreibung

Für Hersteller und Installateure von Wärmepumpen, Solarthermieanlagen und anderen Heizungssystemen bringt diese Regelung eine Reihe neuer Anforderungen mit sich. So sind die Produzenten für die Erstellung des "Product Labels" verantwortlich, welches den Energieverbrauch des jeweiligen Geräts ausweist.

Beim geforderten "Package Label" wiederum steht nicht das einzelne Gerät, sondern die Systemintegration im Vordergrund, es liegt deshalb vornehmlich im Verantwortungsbereich der Installateure bzw. Inverkehrbringer.

Die für dieses Label vom Installateur oder vom Hersteller durchzu­führende Berechnung ist nicht sehr schwierig, allerdings muss man mit der Methode vertraut sein und die erforderlichen Kenndaten kennen.

Eine genauere Auseinandersetzung mit der neuen Richtlinie und ihrer Umsetzung ist für die Praktiker der Branche also unumgänglich, auch weil die Marktaufsichtsbehörde die Korrektheit der Angaben auf dem Label überprüft.

Programm

Im Rahmen dieser Veranstaltung werden nicht nur die Hintergründe, Umsetzungstermine, betroffene Produktgruppen sowie der aktuelle Status der neuen ErP-Richtlinie referiert, sondern auch die einzusetz­enden Berechnungsmethoden vorgestellt und an konkreten Beispielen demonstriert.

Auf dem Programm steht auch die Klärung und Abgrenzung von Begriffen, die im Heizungsbereich in den kommenden Jahren eine wesentliche Rolle spielen werden.

  • Was ist der Unterschied zwischen Ecodesign, Eco Label und Energy Label?
  • Welche konkreten Pflichten sind damit ab wann und für wen verbunden?

So zielen etwa die Ecodesign-Anforderungen darauf ab, besonders umweltschädlichen Geräten den Zutritt zum Markt gänzlich zu verwehren. Werden gewisse Mindestanforderungen nicht erreicht, darf man solche Heizgeräte erst gar nicht in Umlauf bringen.

Teilnehmer-Information

Teilnahmegebühr: 330 € (exkl. USt.)

Nähere Informationen und Anmeldung per E-Mail an: barbara.ebentheuer@ait.ac.at

Kontaktadresse

AIT - Austrian Institute of Technology GmbH
Barbara Ebentheurer
Giefinggasse 2
A-1210 Wien
E-Mail: barbara.ebentheuer@ait.ac.at

Diese Seite teilen ...

zum Anfang