Foto: SOL4 Büro- und Seminarzentrum Eichkogel

Workshop: Nachhaltigkeit durch Zertifizierung von Biomasse für Bioenergie

16. April 2009, 13:30 - 17:00 Uhr
Technische Universität Wien, Energy Economics Group, 3. Stock, Sitzungszimmer CF 0341

Die Nutzung von Biomasse für Bioenergie erlebt derzeit als Maßnahme für den Klimaschutz und zur Steigerung der Versorgungssicherheit weltweit einen Aufschwung. Die ökologischen und sozialen Auswirkungen eines verstärkten Einsatzes von Biomasse sind zunehmend Gegenstand wissenschaftlicher, politischer und öffentlicher Diskussionen.

Veranstalter

Energy Economics Group
Technische Universität Wien
BMVIT
IEA Forschungskooperation

Programm

13:30 - 13:40 Begrüßung und Vorstellungsrunde
13:40 - 14:00 Allgemeine Einführung
  • Vorstellung von IEA Bioenergy Task 40
  • Status quo - Internationaler Biomassehandel

Lukas Kranzl - Energy Economics Group, TU Wien
14:00 - 14:20 Nachhaltigkeitskriterien und Zertifizierung: Status quo
  • Nachhaltigkeitskriterien
  • Zertifizierung: Entwicklung in anderen Ländern (NL, D, S, ...)

Fritz Diesenreiter - Energy Economics Group, TU Wien
14:20 - 14:40 Nachhaltigkeitskriterien für biogene Kraftstoffe in der EU-Richtlinie zur Förderung von erneuerbaren Energien
Heinz Bach - Umweltministerium, Referent für Energiefragen
14:40 - 15:00 Informationen über den Stand der Normung zu "Nachhaltigkeitskriterien zur Produktion von Biomasse als Kraftstoffe, Normung - CEN 383"
Bettina Seitl - Österreichisches Normungsinstitut - Komitee Manager "ON-K024: Erdölprodukte u. deren synthetische u. pflanzliche Substitutionsprodukte"
15:00 - 15:30 Diskussion
15:30 - 15:40 Pause
15:40 - 16:00 Soziale und ökologische Aspekte der Produktion von biogenen Kraftstoffen am Beispiel von Brasilien
Johann Kandler - Klimabündnis Österreich
16:00 - 16:20 Zertifizierung der Produktkette von nachhaltig produziertem Holz
Stefan Czamutzian - HolzCert Austria Geschäftsführer
16:20 - 17:00 Diskussion

Zielpublikum

Als Zielgruppe sehen wir alle relevanten österreichischen Akteure, also Ministerien, Hersteller und Verarbeiter von Biokraftstoffen, Interessensvertreter, NGOs, Wissenschaftler, usw.

Teilnehmer-Information

Anmeldung bis spätestens Freitag, 10. April 2009 an: diesenreiter@eeg.tuwien.ac.at

Kontaktadresse

Rückfragen an:

Fritz Diesenreiter, Energy Economics Group, TU Wien
Tel.: 01/58801-37328
E-Mail: diesenreiter@eeg.tuwien.ac.at

Diese Seite teilen ...

zum Anfang