Renewables 2020 - Analysis and forecast to 2025

In der aktuellen Prognose der IEA zeigt sich, dass insbesondere Fotovoltaik und Windkraft während der Covid-19-Krise weiter deutlich wachsen und in den nächsten Jahren bei den installierten Leistungen Erdgas und Kohle überholen werden.

Herausgeber: IEA, 2020
Englisch, 172 Seiten

Inhaltsbeschreibung

Die IEA publiziert jedes Jahr im Herbst ihre 5-Jahres-Vorschau für die erneuerbaren Energieträger. Die aktuelle Analyse wurde am 10. November 2020 vorgestellt. Im Zentrum standen diesmal die Auswirkungen der Corona-Krise auf die weitere Marktentwicklung.

Für die Stromproduktion aus erneuerbaren Energieträgern wird für 2020 ein Wachstum von 7 % erwartet, kein anderer Energieträger kann in der Covid-19 -Krise derartige Zuwächse erzielen. In den Bereichen Wärme und Transport waren die Zuwächse bei den Erneuerbaren schon vor der Krise nicht mit den hohen Werten im Stromsektor vergleichbar, diese Sektoren wurden 2020 deutlich getroffen.

Der Zuwachs bei der Fotovoltaik wird 2020 nur knapp hinter dem des sehr guten Vorjahres sein, ab 2021 werden aber wieder jährlich steigende Zuwächse erwartet. Während des Jahres 2022 wird mit 120 bis 150 GW Neuinstallationen bei PV gerechnet, abhängig von der Ambition und Stabilität der politischen Rahmenbedingungen.

Die IEA erwartet, dass im Jahr 2020 65 GW an Windkraftkapazitäten zugebaut werden. Bei der Nutzung der Windkraft werden auch die Off-Shore-Anlagen eine immer stärkere Rolle spielen, da hier deutliche Kostenreduktionen erwartet werden. Die IEA rechnet damit, dass im Jahr 2025 ein Fünftel aller Neuinstallationen bei der Windenergie nicht an Land erfolgen.

Die installierten Produktionskapazitäten von PV und Windkraft zusammengenommen werden 2023 jene von Erdgas überholen. Im darauffolgenden Jahr wird die bis dahin in diesem Vergleich führende Kohle überholt werden. Die Wasserkraft wird in den nächsten Jahren ebenfalls Zuwächse erzielen.

Aber auch bei den erzeugten Strommengen (in TWh gemessen) werden sich die Erneuerbaren in betrachteten Zeitraum an die Spitze setzen. Im Jahr 2025 wird der Anteil der Erneuerbaren weltweit ein Drittel erreichen, und damit die Verstromung aus Kohle überholen.

Der Bericht kann nach Registrierung heruntergeladen werden:

Downloads