Foto: Frontansicht des sozialen Wohnbaus Utendorfgasse Wien

IEA Heat Pump Centre Newsletter Vol. 34, No. 1/2016

Schwerpunktthema dieses Newsletters sind Kältemittel. Es geht um Treibhauspotential, Entflammbarkeit und Zerfallsprodukte. Dazu kommen die Vorbereitung der 12. IEA Wärmepumpenkonferenz 2017 in Rotterdam, Neuigkeiten und die im Rahmen des Wärmepumpen­programms laufenden Projekte.

Inhaltsbeschreibung

Der Aufbau des vierteljährlich erscheinenden Newsletter des IEA Wärmepumpenprogramms umfasst Vorwort, Neuigkeiten in Bezug auf das Wärmepumpenprogramm und Wärmepumpen, ein Schwerpunktsthema sowie einen Überblick über Konferenzen und Workshops.

Vorwort

In seinem Vorwort Completing the Circle beschreibt Martin Forsen, Präsident der European Heat Pump Association (EHPA), die rechtliche Situation auf dem Kältemittelsektor. Die derzeit gebräuchlichen HFC Kältemittel werden auf Grund ihres Treibhauspotentials limitiert, und alternative Kältemittel müssen gefunden werden, entweder neue chemische Substanzen auf Basis der Hydrofluoroolefine (HFO’s) wie HFO-1234yf und HFO-1234ze, R-32 oder die alten natürlichen Kältemittel. Es geht dabei um Stabilität, Brennbarkeit, Giftigkeit, Effizienz und Kosten. Die Herausforderung ist die Änderung der Sicherheitsstandards in Bezug auf die Nutzung brennbarer Kältemittel im praktischen Einsatz, die auf Grund der verbesserten Geräte möglich ist.

Low GWP Refrigerants for Efficient Cooling, Heating and Power Generation

Konstantinos Kontomaris von Chemours Fluorochemicals, USA, zeigt in "Low GWP Refrigerants for Efficient Cooling, Heating and Power Generation" Möglichkeiten auf, wie die derzeit genutzten HFC’s in verschiedenen Anwendungen durch neu entwickelte HFO’s und deren Gemische - mit wesentlich geringerem Treibhauspotential, aber teilweise Entflammbarkeit und problematischen Zerfallsprodukten - ersetzt werden können.

Hydrofluorooelfins in Heat Pumps – Where and Why

Asbjorn Vonsild von Vonsild Consulting ApS, Dänemark, gibt in "Hydrofluorooelfins in Heat Pumps – Where and Why" einen Überblick über die Vorteile der HFO’s und deren Gemische im Vergleich zu Propan und R-32.

12th IEA Heat Pump Conference 2017

Die Planung für die 12th IEA Heat Pump Conference 2017 in Rotterdam, Niederlande, läuft, Schwerpunkte werden Wärmepumpen im Gebäude­bereich, industrielle Wärmepumpen und Forschung sein. Abstracts können bis 1. Juni 2016 unter www.hpc2017.org eingereicht werden.

Neuigkeiten

  • Das BUILD UPON Projekt
  • Projekte des International Institute of Refrigeration (IIR)
  • Aktivitäten in China
  • eine neue Europäische Strategie für Heizen und Kühlen, Kältemittel, der Ausstieg der Kühlschrank­hersteller aus den HFC’s – in Europa nicht sehr relevant
  • ein Bericht vom letzten ASHRAE Treffen
  • US Forschung auf den Gebieten magnetische, elektrische und mechanische Kühleffekte
  • ein Projekt von China zur Förderung „Grüner Gebäude“
  • im Wärmepumpenprogramm laufen derzeit 11 Projekte

NORWAY – Heat Pump Market Report – 2016

In "NORWAY – Heat Pump Market Report – 2016" berichten Rolf Iver Mytting Hagemoen and Jørn Stene, Norwegen, über Probleme des Wärmepumpen­marktes auf Grund neuer gesetzlicher Regelungen, in denen Anforderungen bezüglich der Nutzung erneuerbarer Energien fehlen, und des niedrigen Strompreises, der Elektrodirektheizungen bevorzugt.

Evaluating Alternative Refrigerants for High Ambient Temperature Environments

In "Evaluating Alternative Refrigerants for High Ambient Temperature Environments" geben Omar Abdelaziz and Som Shrestha, USA, über Ausstiegsszenarien aus R-22 in Entwicklungsländern, und aus R-410A für kleine Split-Klimageräte. Für den Ersatz von R-22 hat R-290 (Propan) die günstigsten Eigenschaften, für den Ersatz von R-410A sind R-32 und DR-55, ein nicht azeotropes HFO/HFC Gemisch.

Flammable Refrigerants, Trends, Legislation, and Standards for the Heat Pump Industry

In "Flammable Refrigerants, Trends, Legislation, and Standards for the Heat Pump Industry" zeigt Asbjørn Vonsild, Dänemark, Alternativen für R-123, R-134a, R-22/R-410A, wobei viele dieser Alternativen brennbar sind. Dies erfordert Änderungen bei der Konstruktion und dem Einbau der Geräte; zusätzlich Probleme kommen von lokalen gesetzlichen Bestimmungen.

Refrigerants and the Air Conditioning Industry’s Obligation

In "Refrigerants and the Air Conditioning Industry’s Obligation" zeigt Tadafumi Mikoshi, Japan, die Umweltprobleme der Kältemittel in verschiedenen Ländern und Regionen in Bezug auf den Treibhauseffekt auf und gibt einen Überblick über deren Eigenschaften bezüglich Schutz der Ozonschicht, Treibhauspotential, Effizienz, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit.

Innovative Ammonia Heat Pump and Chiller System for Computer Cooling and High-Temperature Heat Recovery at a Norwegian Campus

In "Innovative Ammonia Heat Pump and Chiller System for Computer Cooling and High-Temperature Heat Recovery at a Norwegian Campus" berichtet Jørn Stene, Norwegen, über eine Ammoniak-Wärmepumpe zur Computer-Kühlung und Hochtemperatur-Wärmerückgewinnung an der NTNU in Trondheim. Das Aggregat erreicht 800 kW Kälteleistung und 1.100-1.200 kW Heizleistung bei 7/12°C Kaltwasser- und 80°C Vorlauftemperatur.

Evaluation of R-410A Alternative Refrigerants in a Residential Reversible Air-to-Water Heat Pump

In Evaluation of R-410A Alternative Refrigerants in a Residential Reversible Air-to-Water Heat Pump untersucht Pierre Pardo, Frankreich, die Kältemittel L41-1 (R-447A) und DR-5A (R-454B) bezüglich ihrer Eignung als Ersatz für R-410A. Beide sind HFO/HFC Gemische mit einem wesentlich geringerem Treibhauspotential, sie sind allerdings brennbar. Beide Kältemittel waren in den Tests als drop-in für R-410A erfolgreich.

Konferenzen

Interessante Konferenzen im heurigen Jahr sind:

  • 18. – 20. Mai 2016 das EHPA Heat Pump Forum in Paris, Frankreich
  • 11. – 14. Juli 2016 die Purdue Compressor, Refrigeration and High Performance Buildings Conferences in West Lafayette, USA
  • 21. – 24. August 2016 die Gustav Lorentzen Natural Working Fluids Conference in Edinburgh, Schottland
  • 11. – 13. Oktober 2016 die Chillventa in Nürnberg, Deutschland

Downloads

IEA Heat Pump Centre Newsletter Vol. 34, No. 1/2016

Herausgeber: IEA Heat Pump Centre
Englisch, 40 Seiten

Downloads zur Publikation

Diese Seite teilen ...

zum Anfang