Foto: Neusiedler Anlage

IEA EGRD - "Workshop on Space Cooling" Summary report

Im Mittelpunkt des gegenständlichen Workshops stand die Kühlung von Gebäuden vor dem Hintergrund des Klimawandels und der erhöhten Komfortbedürfnissen.

Herausgeber: Experts’ Group on R&D Priority Setting and Evaluation
Englisch, 44 Seiten

Inhaltsbeschreibung

Steigende Komfortbedürfnisse und Klimawandel lassen ein entsprechendes Ansteigen des Energiebedarfes zur Kühlung von Gebäuden erwarten.

Vor diesem Hintergrund standen insbesondere folgende Fragestellungen im Mittelpunkt:

  • Welche Wachstumsraten für Kühlung sind global und in den einzelnen Regionen langfristig zu erwarten?
  • Welche politisch-regulativen sowie technologischen Optionen und damit Forschungs-prioritäten bestehen um die mit dieser Entwicklung einhergehenden Emission von Treibhausgasen bzw. Energieverbrauch gering zu halten?
  • Kann Solare Kühlung einen Beitrag zur Reduktion der mit Kühlung verbundenen Treibhausgasemissionen leisten?

Aus den Präsentationen und Diskussionen im Rahmen des Workshops können folgende besonders relevante Ergebnisse abgeleitet werden:

  • Es ist, unabhängig von Regionen und Klimawandelszenarien, von einem steigenden Energiebedarf für Raumkühlung auszugehen.
  • Technologien zur Kühlung von Gebäuden besitzen technologisches Optimierungspotenzial
  • Solaren Kühlung stellt vor dem Hintergrund des Energiesystems und der bestehenden Kompetenzen eine für Österreich interessante technologische Nische dar

Downloads

Diese Seite teilen ...

zum Anfang