Foto: Frontansicht des sozialen Wohnbaus Mühlweg in Wien

IEA HPT Annex 43: Report on Simulation Studies Conducted in the Framework of the IEA HPP Annex 43 (Task D). (2017)

In diesem Bericht werden mehrere im Rahmen des Projekts durchgeführte Simulationsstudien zusammengefasst. Unter anderem wird auch ein Vergleich von verschiedenen Berechnungsmethoden für saisonale Kennzahlen (VDI 4650-2,2010 und EN12309-6,2016) diskutiert.

Bibliographische Daten

Roman Wechsler, René Rieberer, Johann Emhofer
Herausgeber: IEA HPT Annex 43
Englisch, 6 Seiten

Inhaltsbeschreibung

Es wurden Jahressimulationen von zwei verschiedenen gasbetriebenen Absorptionswärmepumpen und einem Brennwertgerät durchgeführt. Dabei wurden unterschiedliche Gebäudetypen an unterschiedlichen Standorten in Österreich berücksichtigt.

Das maximale Einsparungspotential (beste Kombination aller Einflussfaktoren) beträgt 37,4 % oder jährlich 4242 kWh Erdgas, 293,- EUR oder 848 kg CO2. Das minimale Einsparungspotential beträgt 27,2 % oder jährlich 1380 kWh Erdgas, 95,- EUR, oder 276 kg CO2.

Jahressimulationen der Gaseffizienz mit den Rahmenbedingungen der EN12309-6 (2016) bei niedriger Vorlauftemperatur und mittlerem Klima wurden zudem mit Berechnungen nach der VDI 4650-2 (2010) verglichen. Die berechnete saisonale Effizienz nach der VDI-Richtlinie ist deutlich höher als die saisonale Effizienz berechnet nach der europäischen Norm.

Grund dafür ist, dass einerseits das Betriebspunkte mit einer hohen Effizienz (niedrige Teillast) in der VDI-Richtlinie höher bewertet werden als es in einer Jahressimulation mit den Klimadaten von Straßburg zu erwarten ist (Basis für Klima in der EN12309) und andererseits, dass die Wärmequelleneintrittstemperatur in der VDI-Richtlinie bei niedriger Teillast steigt (und somit zu einer höheren Effizienz führt) während sie in der europäischen Norm als konstant angenommen wird.

Zudem wurden die Simulationen mit Experimenten an einer realen Absorptionswärmepumpe verglichen. Die Simulationen überschätzen die Effizienzen bei manchen Teillastpunkten, was auf ein Optimierungspotential im Bereich der Regelung in Teillast rückschließen lässt.

Downloads

Diese Seite teilen ...

zum Anfang