Bild: Bautafel der Wohnhaussanierung "Tschechenring"

Jahresbericht 2012 des IEA Heat Pump Programme verfügbar

Im Jahresbericht werden Forschungs­fragestellungen für die Weiterentwicklung der Wärmepumpen­technologie, die Inhalte der Forschungsprojekte, sowie die Höhepunkte des vergangenen Jahres vorgestellt.

Inhalt

Das Heat Pump Programme wurde 1978 von der Internationalen Energieagentur eingeführt und beschäftigt sich mit den wichtigsten Forschungsfragestellungen für die Weiterentwicklung der Wärmepumpentechnologie.

Das Heat Pump Programme kann im Rückblick auf 2012 mehrere Errungenschaften vorweisen. Einerseits wurde es um weitere fünf Jahre verlängert. Desweiteren wurden die zwei neue Arbeitsgruppen, „Heat pump concepts for near zero-energy buildings“ (Annex 40) und „Cold Climate Heat Pumps“ (Annex 41) ins Leben gerufen. Der Annex 34 (Thermally Driven Heat Pumps for Heating and Cooling) lief 2012 aus.

Neben der Vorstellung sonstiger Highlights (Workshops, Meetings) und Publikationen im vergangen Jahr, wird auf die 10 Arbeitsgruppen des Heat Pump Programme und deren Tätigkeiten im letzten Jahr eingegangen:

Download

Diese Seite teilen ...

zum Anfang