Bild: Frontansicht des Kompetenzzentrums ENERGYbase

Jahresbericht 2011 des Heat Pump Programme der IEA verfügbar

Im Jahresbericht werden die Inhalte der Forschungsprojekte zur Weiterentwicklung der Wärmepumpentechnologie, sowie die Höhepunkte des vergangenen Jahres vorgestellt.

Inhalt

Das Heat Pump Programme wurde 1978 von der Internationalen Energieagentur eingeführt und beschäftigt sich der Weiterentwicklung der Wärmepumpentechnologie. Ein Höhepunkt 2011 war die 10. IEA Wärmepumpenkonferenz, die virtuell organisiert von  27. Juni und 31. August 2011 stattfand. Bei dieser Veranstaltung wurden alle Facetten der Wärmepumpentechnologie sowie die aktuellsten Forschungsergebnisse vorgestellt.

Neben der Vorstellung sonstiger Highlights und Publikationen im vergangen Jahr, wird im Jahresbericht auf die Inhalte der aktuellsten Forschungsprojekte eingegangen. Diese haben folgende Fragestellungen zum Inhalt:

  • Modelle und Möglichkeiten zur Analyse des Energieverbrauchs in Supermärkten
  • Wirtschaftliche Heiz- und Kühlsysteme für Niedrigenergiegebäude
  • Thermisch angetriebene Wärmepumpen für Heiz- und Kühlsysteme
  • Industrielle Anwendungen von Wärmepumpen
  • Sensitivitätsstudien zur Qualität von Montage und Wartung von Wärmepumpen
  • Feld-Messungen von Wärmepumpensysteme in bestehenden Gebäuden
  • Kombinierte Solar- und Wärmepumpensysteme
  • Methoden zur Prüfung von Bewertung der Leistungsfähigkeit von Wärmepumpen und Klimaanlagen

Außerdem wird noch auf die 11. IEA Wärmepumpenkonferenz, 2014 in Montreal, verwiesen.

Downloads

IEA Heat Pump Programme - Annual Report 2011

Herausgeber: Heat Pump Centre
Englisch, 24 Seiten

Downloads zur Publikation

Diese Seite teilen ...

zum Anfang