Foto: Wood Plastic

Industrie-Newsletter des IEA Solar Heating and Cooling Programms (SHC)

Ein Schwerpunkt der aktuellen Newsletter­ausgabe des Task 44 liegt auf der Klassifizierung von Solar- und Wärmepumpen­systemen und der Definition von Leistungs­kenndaten.

Inhalt

Der Solar- und Wärmepumpenmarkt im deutschsprachigen Raum boomt weiterhin, was eine große Chance für die in diesem Bereich tätigen Industrieunternehmen bedeutet. Dieser Newsletter richtet sich vor allem an diese Unternehmen, da er einen Grundlegenden Überblick über den Aufbau bzw. der Bemessung der Leistungsfähigkeit dieser Systeme bietet.

Nach einer kurzen Vorstellung des Tasks 44 und seiner Ziele werden die gängigen Klassifikationen von Wärmepumpen und Solaranlagen sowie deren Anteil am heutigen Anlagenbestand beschrieben. Hierbei wird auf folgende Anlagen eingegangen:

  • Anlagen zur Raumheizung
  • Anlagen zur Brauchwassererwärmung
  • Kombinierte Anlagen
  • Anlagen zur Raum- und Brauchwassererwärmung bzw. –kühlung

Außerdem wird die Methodik der Energieflussdiagramme zur energetischen Bewertung von Wärmepumpen bzw. Solaranlagen vorgestellt. Wobei vor allem die Vorgehensweise zur Erstellung von Energieflussdiagrammen detailliert behandelt wird.

Eine weitere Möglichkeit zum Vergleich von Wärmepumpensystemen ist die Jahresarbeitszahl auf die ebenso Thema des Newsletters ist. Diese gibt das Verhältnis von abgegebener Heizenergie zu benötigter elektrischer Energie, über einen Zeitraum von einem Jahr, an. Um unterschiedliche Heizsysteme miteinander vergleichen zu können, werden das Global Warming Potential (GWP) sowie der Primärenergiebedarf (von nicht erneuerbaren Brennstoffen) (CEDNRE) kurz erklärt.

Diese Seite teilen ...

zum Anfang