Foto: Frontansicht, S-House

Digitalisierung in der biobasierten Prozessindustrie

Digitalisierung, oft durch Industrie 4.0 symbolisiert, ist auf dem Vormarsch und kann vor allem in der Stückgüterindustrie klare Vorteile hinsichtlich Produktivität und Qualität erzeugen.

Univ. Prof. DI Dr. Christoph Herwig, Professor für Bioverfahrenstechnik, TU WIEN

Was ist die Bedeutung der Digitalisierung in der Prozessindustrie insbesondere in Bezug auf biobasierte Prozesse?

Dazu müssen verschiedene Dimensionen beleuchtet werden:

  1. Der Produkt Lebenszyklus von der Entwicklung über Pilotierung bis zur Herstellung im Prozess,
  2. der Prozess Lebenszyklus vom Rohmaterial über die Reaktionskette bis hin zum aufgereinigten Produkt sowie
  3. die Transformation von Daten in Wissen.

Der Vortrag stellt Werkzeuge der Digitalisierung vor, die in den Dimensionen zum Einsatz kommen können und überlagert die Werkzeuge mit den Bedürfnissen von biobasierten Prozessen.

Diese Seite teilen ...

zum Anfang