Workshop „Mission Innovation Austria - Dialog in Fokusgruppen"

12. März 2020, 10:00 – 16:00 Uhr
BMK, Raum EA08, Radetzkystraße 2, 1030 Wien

Im Rahmen eines halbtägigen Workshops möchten wir den mit Ihnen gemeinsam erarbeiteten Umsetzungsplan zur Energieforschungsinitiative in der Klima- und Energiestrategie zu aktuellen forschungspolitischen Entwicklungen in Bezug setzen. Bei diesem Termin möchten wir die Dekarbonisierung des Wärmesektors sowie Maßnahmen zur Hebung der Sanierungsrate in den Fokus nehmen. Wir wollen uns mit Ihnen auf zentrale strategische Forschungsfragen verständigen und die Einordnung (Kontext) in die bestehenden Transformationsprozesse auf technologischer, ökonomischer und gesellschaftlicher Ebene vornehmen.

Rückblick & Vortragsunterlagen

Aktuellste Informationen zum European Green Deal, dem ehrgeizigen Maßnahmenpaket der neuen EU Kommission, bei dem noch in diesem Jahr im laufenden Forschungsrahmenprogramm H2020 eine Milliarde Euro zusätzlich zur Verfügung gestellt werden soll, wurden präsentiert. Anschließend wurde die Dekarbonisierung des Wärmesektors in den Fokus genommen. 

Der Workshop wurde online als Webinar abgehalten. Vortragsfolien und Ergebnisdokumentation sind online. (Hinweis: Sollten Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie diese unter dem Link anfordern.)

Inhaltsbeschreibung

Fokus 1: Integration erneuerbarer Wärme in das Energiesystem der Zukunft

Zunächst wollen wir uns auf die netzgebundenen Herausforderungen der Wärmewende fokussieren und dabei folgende Aspekte näher beleuchten:

  • Erschließung und Einbindung geeigneter klimafreundlicher Abwärmepotenziale und dezentraler erneuerbarer Ressourcen
  • Digitalisierungsbedarf bei der Steuerung von Netzen und Wärmespeichern
  • Schaffung von Innovationsumgebungen zur Nutzerintegration/Entwicklung von technologiebezogenen (u. a. digitalen) Energiedienstleistungen

Fokus 2: Wie gelingt eine Sanierungsrate von 3%?

Um die laut aktuellem Regierungsprogramm angestrebte Erhöhung der Sanierungsrate in Richtung 3% zu unterstützen, stellt die Energieforschung ein strategisches Element der Energiepolitik dar und trägt durch mittel- bis langfristige Entwicklungen technologischer Innovationen zur erfolgreichen Umsetzung der Dekarbonisierung des Gebäudesektors bei. Folgende Aspekte sollen daher näher beleuchtet werden:

  • Heraus- bzw. Anforderungen (Digitalisierung, Sektorkopplung, Urbanisierung) im Gebäudebereich und Rolle einer aktiven FTI-Politik
  • Verbreitung erprobter, marktreifer Technologien und innovativer Lösungen, welche den Energiebedarf in Wohn- und Dienstleistungsgebäuden drastisch reduzieren
  • Gestaltung einer technologieoffenen Energieforschungsoffensive zur Dekarbonisierung des Gebäudesektors

Wir laden Sie ein, mit uns diese Fragestellungen zu diskutieren.

Programm

09:30 Eintreffen und Kaffee

Fokus 1: Integration der erneuerbaren Wärme in Energiesysteme der Zukunft (10:00 - 12:30 Uhr)

10:00 Begrüßung

  • Michael Hübner (BMK)

10:15 Kurzinputs von

  • Maria Baierl (BMK)
  • Werner Weiß (AEE INTEC)
  • Susanne Supper (Green Energy Lab)
  • Ralf-Roman Schmidt (AIT)
  • Michael Wedler (BAUM Consult)

11:00 vertiefende Diskussion zu folgenden Aspekten

  • Erschließung und Einbindung geeigneter klimafreundlicher Abwärmepotenziale und dezentraler erneuerbarer Ressourcen
  • Digitalisierungsbedarf bei der Steuerung von Netzen und Wärmespeichern
  • Schaffung von Innovationsumgebungen zur Nutzerintegration / Entwicklung von technologiebezogenen Energiedienstleistungen

12:15 Zusammenführung der Ergebnisse

 

12:30 Lunch-Talk: European Green Deal Call in H2020

  • Brigitte Weiß (BMK)

 

Fokus 2: Beitrag der Energieforschung zur Erhöhung der Sanierungsrate (14:00 - 16:00 Uhr)

14:00 Begrüßung

  • Theodor ZILLNER (BMK)

14:10 Kurzinputs von

  • Wolfgang Amann (IIBW)
  • Karl Höfler (AEE INTEC)
  • Walter Hüttler (e7 energy innovation & engineering)

14:50 Vertiefende Diskussion zu folgenden Aspekten

  • Heraus- bzw. Anforderungen (Digitalisierung, Sektorkopplung, Urbanisierung) im Gebäudebereich und Rolle einer aktiven FTI-Politik
  • Raschere Verbreitung erprobter, marktreifer Technologien und innovativer Lösungen, welche den Energiebedarf in Wohn- und Dienstleistungsgebäuden drastisch reduzieren
  • Gestaltung einer technologieoffenen Energieforschungsoffensive zur Dekarbonisierung des Gebäudesektors

16:00 ENDE