Bild: Frontansicht des Kompetenzzentrums ENERGYbase

Studienpräsentation und Podiumsdiskussion "Technologischer Wandel und Ungleichheit"

25. September 2017, 10:00 - 12:30 Uhr
Wiener Planungswerkstatt, Friedrich-Schmidt-Platz 9, 1010 Wien

Veranstalter

  • MA 23 der Stadt Wien (Wirtschaft, Arbeit und Statistik)
  • Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
  • Arbeiterkammer Wien

Inhaltsbeschreibung

Die Auswirkungen von neuen Technologien auf Verteilung und Beschäftigung werden durch die zunehmende Digitalisierung wieder intensiv diskutiert. Auch ein breites OECD-Projekt mit dem Titel "Innovation for Inclusive Growth" belegt, dass diesem Thema große Bedeutung zukommt. Daher wurde von JOANNEUM RESEARCH - POLICIES und dem WU-Verteilungsinstitut INEQ eine Studie über den Zusammenhang zwischen Innovation und Einkommensverteilung in Österreich durchgeführt. Die von der MA 23 der Stadt Wien (Wirtschaft, Arbeit und Statistik), dem Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie sowie der Arbeiterkammer Wien in Auftrag gegebene Untersuchung bietet nun erstmals empirische Ergebnisse für Österreich.

Programm

09:30 Eintreffen und Registrierung

ab 10:00:

Begrüßung

Keynote von Dominik Düber (Westfälische Wilhelms-Universität)

Studienpräsentation durch Wolfgang Polt (Leiter JOANNEUM RESEARCH - POLICIES) und Stella Zilian (Forschungsinstitut Economics of Inequality an der WU Wien)

Podiumsdiskussion

  • Wilfried Altzinger (Leiter Forschungsinstitut Economics of Inequality an der WU Wien)
  • Klemens Himpele (Leiter der MA 23 - Wirtschaft, Arbeit und Statistik der Stadt Wien)
  • Rupert Pichler (Leiter der Abteilung Forschungs- und Technologieförderung im bmvit)
  • Christa Schlager (Leiterin der Abteilung Wirtschaftspolitik in der AK Wien)
  • Dominik Düber

Moderation: Veronika Haschka (Leiterin der Abteilung "OECD-Angelegenheiten, Wissenschaft und Forschung, Technologie, Bildung" im Bundeskanzleramt)

Nach der Diskussion gibt es ein kleines Buffet!

Aufgrund der beschränkten TeilnehmerInnenzahl wird um Anmeldung bis zum 20.9.2017 (12:00) gebeten.

Diese Seite teilen ...

zum Anfang