Foto: Frontansicht des KlimaKomfortHauses in Wien

Berichte aus Energie- und Umweltforschung 10/2002
Workshop Naturfaserverstärkte Kunststoffe

Inhaltsbeschreibung

Faserverstärkte Kunststoffe haben im Verlaufe der Zeit große Bedeutung erlangt, ein besonders wichtiger Abnehmer ist die Fahrzeugindustrie. Während ursprünglich nur Glas-, Carbon- und Aramid-Fasern eingesetzt wurden, werden nun Naturfasern ihrer funktionellen und ökologischen Eigenschaften wegen immer interessanter. Österreich - ein Land mit ökologisch orientierter Landwirtschaft, gut entwickelter Kunststoff- und Faserindustrie und boomenden Auto-Clustern - sollte diesen Trend nützen und die künftige Entwicklung mitgestalten.

Der Workshop sollte die maßgeblichen Persönlichkeiten aus den einschlägigen Bereichen der Wissenschaft, Landwirtschaft, Kunststoff-, Faser- und Maschinenindustrie sowie dem Fahrzeugbau zu einem Informations- und Gedankenaustausch zusammenzuführen. Um einen effizienten Austausch zu gewährleisten, war die Teilnehmerzahl auf ca. 50 Personen beschränkt.

Die Ziele des Workshops waren:

  • Informationsaustausch über
    • Ergebnisse der Forschung und Entwicklung
    • Aktivitäten der Landwirtschaft, des Gewerbes und der Industrie
  • Aufzeigen von
    • Produktvorteilen wie z.B. Gewicht, Verarbeitbarkeit, Kosten, Recycling und thermische Entsorgung, Wertschöpfung im Inland
    • Barrieren technischer und nichttechnischer Art
    • Bedarf an Forschung und Entwicklung
  • Initiative für eine gemeinsame Entwicklung des gesamten Bereiches durch
    • Zusammenarbeit zwischen Landwirtschaft und Industrie
    • Einbeziehen aller Stake Holder entlang der Linie Landwirtschaft - Halbzeug - Erzeugung - Produkt - Recycling
    • Verbesserung der Verfahren und der Produkteigenschaften - Verringerung der Kosten
  • Unterstützung der Aktivitäten der einschlägigen Ministerien

Inhaltsverzeichnis

  • Das Impulsprogramm - Nachhaltig Wirtschaften - des BMVIT (Brigitte Weiß, Michael Prohaska)
  • Die Entwicklung faserverstärkter Kunststoffe (Otakar Seycek)
  • Markt & Eigenschaften der Naturfasern (Ingo Marini, Wolfgang Wimmer)
  • Die Fahrzeugrecycling - V.O. der EU (Stephan Schwarzer)
  • Anforderungen der Fahrzeugindustrie an faserverstärkte Kunststoffe (Peter Walter)
  • Erzeugungsvarianten naturfaserverstärkter Kunststoffe (Klaus-Peter Mieck)
  • Funktionsprüfung naturfaserverstärkter Kunststoffe (Michael A. Svoboda)
  • Bewertung der Schalldämpfung von Bauteilen (Harald Graf-Müller)
  • Die stoffliche oder thermische Verwertung naturfaserverstärkter Kunststoffe(Paul Hans Brunner)
  • Zusammenfassung und Schlussfolgerung (Manfred Wörgetter)

Downloads

Workshop: Naturfaserverstärkte Kunststoffe

Schriftenreihe 10/2002 Herausgeber: GÖCH - Gesellschaft Österreichischer Chemiker
Deutsch, vergriffen

Bibliographische Daten

Workshop Naturfaserverstärkte Kunststoffe. 20. November 2001

Veranstalter: Bundesministerium für Verkehr, Innovation & Technologie, Gesellschaft Österreichischer Chemiker, Institut für Verfahrens, - Brennstoff -& Umwelttechnik / TU Wien, Bundesanstalt für Landtechnik

Berichte aus Energie- und Umweltforschung 10/2002
210 Seiten

Diese Seite teilen ...

zum Anfang