Foto: Frontansicht des Gemeindezentrums Ludesch

Berichte aus Energie- und Umweltforschung 7/2001
Bewertung der Effektivität betrieblicher Umweltsysteme

Erhebung der Umsetzung von betrieblichen Umweltsystemen und der dadurch bewirkten ökologischen Veränderungen

Inhaltsbeschreibung

Die Umweltpolitik in Österreich stützt sich nicht nur auf gesetzliche Vorgaben, sondern in zunehmendem Maß auf freiwillige Maßnahmen der Betriebe. Diese Instrumente werden vielfach von öffentlicher Hand initiiert und gefördert. Die Betriebe sehen darin Schritte in Richtung einer Deregulierung und zunehmender Eigenverantwortung der Industrie, die Behörde fördert damit die Eigeninitiative der Betriebe innerhalb vorgegebener rechtlicher und organisatorischer Rahmenbedingungen. Insgesamt ist in den nächsten Jahren mit einer verstärkten Bedeutung dieser Maßnahmen innerhalb der Umweltpolitik zu rechnen.

Ziele des Vorhabens

Ziel des Projektes war es, die aktuelle Situation der Umsetzung von betrieblichen Umweltsystemen in den wesentlichen Bereichen von Industrie und Gewerbe zu erheben und die dadurch bewirkten Veränderungen in engem Kontext zu den gesetzten Maßnahmen zu analysieren. Im Vordergrund stand dabei die Quantifizierung der Veränderungen und deren Bewertung in Richtung "ökologischem Nutzen".

Dabei wurde angestrebt, eine methodische Grundlage zur Bewertung der Effektivität dieser betrieblichen Umweltsysteme zu entwickeln, die Basis für zukünftig optimierten Einsatz dieser Systeme sein kann. Die Ergebnisse sollen auch für ein kontinuierliches Monitoring der Umweltpolitik verwendet werden können und damit einen Beitrag zu den derzeit ausgearbeiteten Umweltindikatorensätzen leisten.

Um die breite Anwendbarkeit zu gewährleisten wurde die Betrachtung möglichst umfassend angelegt. Es wurde neben den Umweltmanagementsystemen EMAS und ISO 14001 auch produktionsbezogene Programme wie Cleaner Production, Zero emission, Pollution prevention und auch branchenspezifische Programme (Responsible Care, etc.) einbezogen. Es konnte dabei keine vollständige Erhebung durchgeführt werden, vielmehr konzentrierte sich die Betrachtung auf ausgewählte Firmen, die für einige Branchen repräsentativ sind. Die Vertiefung der Aussagen in Detailbereichen war durch die Zusammenarbeit mit den angeführten, zeitlich parallel laufenden Projekten möglich. Zukünftig kann eine laufende Aktualisierung durch weitere detaillierte Erhebungen im Zuge einer regelmäßigen Evaluierung der Umweltpolitik erfolgen.

Downloads

Bewertung der Effektivität betrieblicher Umweltsysteme

Schriftenreihe 07/2001 A. Windsperger
Deutsch, vergriffen

Bibliographische Daten

Bewertung der Effektivität betrieblicher Umweltsysteme
S. Steinlechner, A. Windsperger (Institut für Industrielle Ökologie),
A. Schön, C. Rainer (Denkstatt GmbH)

Berichte aus Energie- und Umweltforschung 7/2001
Im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie und des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft

102 Seiten
St. Pölten, Dezember 2000

Diese Seite teilen ...

zum Anfang