Stadtumbau Lehen - Subprojekt 2: Experimentelle Entwicklung intelligentes E-Monitoring

Ziel des Projekts ist es, die technischen und organisatorischen Voraussetzungen für die Umsetzung eines innovativen Smart Metering - Konzepts im Salzburger Stadtteil Lehen zu schaffen. Durch die Verbindung des Einsatzes von Energiemonitoring mit einer aktiven Einbindung der BewohnerInnen über gegenseitige Kommunikation hebt sich das Konzept, das für das Leitprojekt Stadtumbau Lehen geplant ist, von vergleichbaren vorangegangenen Aktivitäten ab.

Kurzbeschreibung

Dieses Projekt ist ein Subprojekt des Leitprojekts "Stadtumbau Lehen".

Status

laufend

Kurzfassung

Wie die Erkenntnisse aus vorangegangenen Forschungsarbeiten zeigen, ist Energiemonitoring aus Sicht von GebäudeeigentümerInnen und -verwalterInnen in erster Linie deshalb interessant, weil Fehlfunktionen in den technischen Anlagen rasch lokalisiert und behoben werden können. Dies leistet einen Beitrag zur Optimierung der technischen Anlagen und wirkt sich so positiv auf den Gebäudebetrieb und auf dessen Effizienz aus. Ein reibungsloser Gebäudebetrieb ist die Grundvoraussetzung für eine hohe BewohnerInnenzufriedenheit.

Durch eine bessere Integration, Information und Servicierung der BewohnerInnen kann zudem die Akzeptanz von komplexeren haustechnischen Systemen und deren zweckgemäße Nutzung gefördert werden. Dies wurde beim Leitprojekt Stadtumbau Lehen in der Art und Weise aufgegriffen, dass die aktive Einbindung der BewohnerInnen – und hierbei insbesondere das Einholen von Feedback - einen zentralen Punkt einnehmen.

Durch die Verbindung des Einsatzes von Energiemonitoring mit einer aktiven Einbindung der BewohnerInnen über gegenseitige Kommunikation hebt sich das Konzept, das für das Leitprojekt Stadtumbau Lehen geplant ist, von vergleichbaren vorangegangenen Aktivitäten ab.

Im Rahmen des Leitprojekts ist die Bearbeitung des Themenbereichs intelligentes E-Monitoring mit BewohnerInnenrückmeldung / Smart Metering in drei Subprojekte unterteilt:

Im gegenständlichen Subprojekt 2 werden die technischen und organisatorischen Voraussetzungen für die Umsetzung des innovativen Smart Metering-Konzepts geschaffen.

Im Rahmen von AP 1 werden die im bereits abgeschlossenen Subprojekt 1 "Grundlagenstudie – intelligentes E-Monitoring" ausgewählten Smart Metering-Systeme im Hinblick auf deren technische Eigenschaften tiefer gehend untersucht. In diesem Zusammenhang ist u. a. die Besichtigung von zwei Wohnanlagen vorgesehen, bei welchen innovative Smart Metering-Lösungen zum Einsatz kommen. In AP 2 erfolgt die weitere Spezifizierung des Grobkonzepts für das innovative Smart Metering-System. Hierbei werden ExpertInnen der Gswb (Gemeinnützige Salzburger Wohnbaugesellschaft m.b.H.), der Salzburg AG und SoziologInnen mit eingebunden. Ergebnis von AP 2 ist das Konzept eines innovativen Smart Metering-Systems einschließlich einer Systembeschreibung als Grundlage für die spätere Umsetzung.

Gegenstand von AP 3 ist die Entwicklung eines einbaufertigen Prototyps für das Smart Metering-System – abhängig von den Ergebnissen von AP 1 und AP 2 entweder im Zuge einer Neuentwicklung oder alternativ durch Adaptierung eines bestehenden Systems.

Die Implementierung des Smart Metering-Systems wird in Subprojekt 3 "Demo – intelligentes E-Monitoring" des Leitprojekts Stadtumbau Lehen erfolgen.

Projektbeteiligte

ProjektleiterIn

SIR - SalzburgerInstitut für Raumordnung & Wohnen

Projekt- bzw. KooperationspartnerInnen

  • Salzburg AG
  • gswb – Gemeinnützige Salzburger Wohnbaugesellschaft m.b.H.

Kontaktadresse

SIR - SalzburgerInstitut für Raumordnung & Wohnen
Schillerstraße 25, 5020 Salzburg
Tel.: +43 (662) 623455
E-Mail: heidemarie.bernsteiner@salzburg.gv.at
Web: www.sir.at

This content in English

Diese Seite teilen ...

zum Anfang