Foto: Frontansicht der Schule Schwanenstadt

aspern Die Seestadt Wiens - nachhaltige Stadtentwicklung

Im Mittelpunkt des größten Stadtentwicklungsprojekts in Europa stehen die Themen Freiraum und Mikroklima sowie die gebäudeübergreifende Energieversorgung. Leuchtturmprojekte werden in den Bereichen Wohnen, Gewerbe und Mobilität entstehen.

Kurzbeschreibung

Dieses Projekt ist ein "Haus der Zukunft Plus"-Leitprojekt

Status

laufend

Kurzfassung

aspern Die Seestadt Wiens ist die bedeutendste Stadterweiterungs­maßnahme, die in Wien - seit der Gründerzeit - je initiiert wurde und eines der größten Stadtentwicklungsprojekte Europas. Das Planungsgebiet umfasst 240 ha - so viel wie 340 Fußballfelder oder die gemeinsame Fläche des 7. und 8. Wiener Gemeindebezirks. Die Stadt soll in mehreren Bauphasen und über die Dauer von mindestens zwei Jahrzehnten errichtet werden. Insgesamt wird ein Stadtteil für 20.000 Einwohner und 20.000 Arbeitsplätze geschaffen.

Die Wien 3420 Aspern Development AG übernimmt als innovativer Developer mit der strategischen Vorbereitung von Teilprojekten und der anschließenden (über den Liegenschaftsverkauf verpflichtenden) Übergabe an Investoren eine vorausschauende Koordination und Verantwortung und dementsprechend auch das Leitprojektmanagement für aspern plus.

Das Leitprojekt beruht thematisch auf vier Säulen:

  1. Freiraum und Mikroklima (Zusammenhang zwischen Freiraum und Gebäude)
  2. Gebäudeübergreifende Energieversorgung und -nutzung - Zusammenarbeit über Gebäudegrenzen hinweg
  3. Demonstrationsvorhaben aus den Bereichen Wohnen, Büro, Produktion (konkrete Anwendung dieser Ergebnisse) und Mobilitätsmaßnahmen
  4. Monitoringsysteme - Begleitung und Evaluierung sichern Optimierung und Wiedereinsatz

Die wichtigsten Ziele des Projekts sind:

  • Umsetzung konkreter Demonstrationsprojekte als Leuchtturmprojekte für die weitere Siedlungsentwicklung
  • Überdurchschnittliche Gebäudestandards und Anwendung der geplanten EU-Gebäuderichtlinie vor rechtlicher Verpflichtung dazu, d.h. Plus Energie Häuser in den Demonstrationsvorhaben
  • Weiterentwicklung von Vorprojekten wie ADRES (Energie der Zukunft), Gebäudeintegration/ÖNORM Plus (Haus der Zukunft Plus) et al in konkrete Anwendungsprojekte
  • Erkennen von Potentialen für effiziente Gebäude durch Optimierung von Freiräumen
  • Förderung der Zusammenarbeit zwischen Investoren zur Schaffung von Synergien im Energiebereich
  • Begleitung der Projekte und laufendes Monitoring zur anschließenden Eigenevaluierung und Rückfluss in weitere Vorgaben bei Gebäudeentwicklung

Publikationen

Projektbeteiligte

Projektleiter

DI Dr.techn. Christoph Pollak
Wien 3420 Aspern Development AG

Kontaktadresse

Wien 3420 Aspern Development AG
DI Dr.techn. Christoph Pollak
Rosthorngasse 5
A-1220 Wien
Tel.: +43 (1) 7740274-0
E-Mail: christoph.pollak@researchtub.at
Web: www.wien3420.at

This content in English

Diese Seite teilen ...

zum Anfang