Foto: Schiestlhaus

Seminar: Nachhaltiges Bauen und Sanieren - Teil 2 SANIERUNG

7. Dez 2007
Achtung, neuer Veranstaltungsort
WIFI Salzburg, Raum A 307, Julius-Raab-Platz 2
5020 Salzburg, AT

Ergebnisse aus dem Forschungsprogramm Haus der Zukunft. Termin 5: Sanieren mit bautechnisch und bauphysikalisch optimierten Lösungen

Inhaltsbeschreibung

Eine Sanierung in Niedrigstenergie- bzw. Passivhaus-Qualität stellt an die Planung und Ausführung neue Anforderungen. Hohe Dämmstärken erfordern genaue konstruktive und bauphysikalische Überlegungen. Neue Materialien drängen in den Markt, die richtig eingesetzt neue Möglichkeiten schaffen.

Um den denkmalgeschützten Bestand attraktiv und bewohnbar zu erhalten, sind auch hier Maßnahmen zur thermischen Verbesserung notwendig. Im Rahmen des vom BMVIT (Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie) geförderten Forschungsprogramms "Haus der Zukunft" wurden in zahlreichen Projekten und Studien technische und ökologische Innovationen in der Sanierung erprobt, weiterentwickelt und in Demonstrationsprojekten umgesetzt. Die Seminarreihe "Nachhaltiges Bauen und Sanieren" präsentiert in mehreren spannenden Beiträgen einen Querschnitt über die Ergebnisse zum Schwerpunkt Sanierung.

Programm

14.00 bis 18.00 Uhr

  • Sanierungsbauteilkatalog, Hochbaukonstruktionen und Baustoffe für hochwärmegedämmte Gebäude
    IBO - Österreichisches Institut für Baubiologie und -ökologie, DI Thomas Zelger
  • Sanierung und Bauphysik, Zellulosedämmsysteme zur thermischen und akustischen Gebäudesanierung
    TU-Graz, Ao.Univ.-Prof. DDr. Peter Kautsch
  • Revitalisierung denkmalgeschützter Wohnbauten - Anwendung von Innendämmung bei denkmalgeschützten, stark strukturierten Fassaden
    Dipl.-Ing.(FH) Günter A. Spielmann - Stadtbau

Moderation: DI Alexander Brandl, SIR

Downloads

Vortragsunterlagen

Weitere Unterlagen

Kontaktadresse

DI Dr. Edeltraud Haselsteiner
E-Mail: edeltraud.haselsteiner@aon.at

Diese Seite teilen ...

zum Anfang