Foto: Frontansicht des sozialen Wohnbaus Utendorfgasse Wien

Workshop: Zweites Arbeitstreffen der österreichischen Technologieplattform SMART CITIES

9. Mai 2011
IBM Forum, Obere Donaustraße 95, 1020 Wien

Im Zuge des zweiten Arbeitstreffens der Technologieplattform wurden Zielsetzung und Organisationsstruktur der Plattform finalisiert sowie nächste Aktivitäten der Plattform besprochen. Des Weiteren erfolgte eine Abstimmung des Beitrages der Plattform zur Konsultation der Europäischen Kommission bezüglich der "Smart Cities and Communities Initiative".

Veranstalter

  • Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie - Abteilung für Energie- und Umwelttechnologien
  • Energieinstitut der Wirtschaft

Inhaltsbeschreibung

Zum Hintergrund, zur Zielsetzung und zu den bisherigen Veranstaltungen der Technologieplattform SMART CITIES finden Sie Näheres in den Workshop Dokumenationen "Vorbereitung Technologieplattform SMART CITIES" sowie "Gründungs- und erstes Arbeitstreffen der Technologieplattform SMART CITIES".

Veranstaltungsverlauf

Das zweite Arbeitstreffen der Technologieplattform diente dazu, Zielsetzungen und Organisationsstruktur der Plattform zu finalisieren, die nächsten Aktivitäten zu definieren und den Beitrag der Plattform in Bezug auf die Konsultation der Europäischen Kommission zur "Smart Cities and Communities Initiative" abzustimmen.

Hans-Günther Schwarz (bmvit) wies in einem kurzen Update darauf hin, dass in der nächsten Energie-Ausschreibung des 7. Rahmenprogramms erstmals Smart Cities-Themen explizit eine Rolle spielen werden.

Auf Basis der Vorarbeit, die in zwei sogenannten "Support group" Treffen geleistet wurde, konnten Vorschläge für Vision, Ziele, Aktivitäten und Kernelemente des Entwurfs der Geschäftsordnung der Technologieplattform präsentiert werden. Diese wurden allgemein gutgeheißen.

Kurz gefasst sind die wichtigsten Strukturelemente der Plattform der Lenkungsausschuss, die Mitgliederversammlung, der Beirat sowie die Koordinationsgruppe und einzelne Bereichskoordinatoren. Die inhaltliche Hauptaktivität der Technologieplattform wird in Arbeitsgruppen erfolgen. Vision und Ziele der Plattform sind in der Präsentation zweites Arbeitstreffen der ÖSCTP nachzulesen.

Downloads

Präsentationen

Unterlagen

Kontaktadresse

Energieinstitut der Wirtschaft
A-1060 Wien, Webgasse 29/3
Tel.: +43 (1) 343 343 050
E-Mail: s.starnberger@energieinstitut.net

Diese Seite teilen ...

zum Anfang