Foto: SOL4 Büro- und Seminarzentrum Eichkogel

Workshop: Gründung und erstes Arbeitstreffen Technologieplattform SMART CITITES

13. April 2011
Siemens City, Wien, AT

Im Rahmen des Workshops erhielten die teilnehmenden Stakeholdervertreter Informationen über den aktuellen Entwicklungsstand der SET-Plan Initiative SMART CITIES auf europäischer Ebene und kamen überein, gemeinsam die Technologieplattform SMART CITIES zu gründen.

Veranstalter

  • Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie - Abteilung für Energie- und Umwelttechnologien
  • Energieinstitut der Wirtschaft

Inhaltsbeschreibung

Zum Hintergrund, zur Zielsetzung und zu den bisherigen Vorbereitungsschritten zur Gründung der Technologieplattform SMART CITIES finden Sie Näheres in der Workshop Dokumenation "Vorbereitung Technologieplattform SMART CITIES".

Veranstaltungsverlauf

Im ersten der drei einführenden Vorträge (Präsentationsunterlagen zum Download verfügbar) wurden die Chancen im Bereich SMART CITIES dargestellt, die Siemens in den sich aus den Megatrends Urbanisierung, demografischer Wandel, Klimawandel und Globalisierung ergebenden Herausforderungen erkennt. Es folgte ein Überblick über den Kontext der Gründung der Technologieplattform sowie aktualisierte Informationen über den Zeitplan der SMART CITIES Aktivitäten im Rahmen des Strategischen Energie­-Technologieplans der EU (SET-Plan). Anregungen für die möglichen Zielsetzungen, Aktivitäten und Struktur der Plattform leiteten die anschließende Diskussionsrunde ein.

Als Ergebnis einer angeregten Diskussion kamen die etwa 30 teilnehmenden StakeholdervertreterInnen überein, gemeinsam die Technologieplattform SMART CITIES zu gründen.

Eine aus mehreren Plattformmitgliedern bestehende Arbeitsgruppe wird in den nächsten Wochen Vorschläge für eine gemeinsame Positionierung erarbeiten, die bei der für den 9. Mai 2011 angesetzten Folgeveranstaltung diskutiert werden sollen.

Downloads

Präsentationen

Kontaktadresse

Energieinstitut der Wirtschaft
A-1060 Wien, Webgasse 29/3
Tel.: +43 (1) 343 343 050
E-Mail: s.starnberger@energieinstitut.net

Diese Seite teilen ...

zum Anfang