Foto: Rainbow- Fasermaterial aus Zellulose

Monitoring

Um Entwicklungen im Bereich der Forschung, Technologie und Innovation wirkungsvoll steuern zu können und auch längerfristige Ziele zu erreichen ist ein regelmäßiges Monitoring von Energieinnovationen und deren Auswertung erforderlich.

Zwei wesentliche Parameter des Innovationssystems werden in Österreich bereits seit über zehn Jahren hoben:

In der österreichischen Energieforschungsstrategie wird ein systematischer Mix aus Monitoring-, Evaluierungs- und Foresight-Aktivitäten vorgeschlagen, um durch eine kritische Betrachtung zukünftiger Entwicklungen und neuer Technologien frühzeitig negative Trends erkannt und optimierte Zielentwicklungsprozesse initiiert werden können. Im konkreten wird empfohlen:

  • verstärkter Einsatz von Wirkungscontrolling bei der Evaluierung von FTI-Maßnahmen
  • Weiterführung und Ausbau eines regelmäßigen Innovationsmonitorings im Bereich Energieforschung
  • Entwicklung neuer Steuerungsprinzipien für die Energieforschung im Rahmen eines Pilotprojekts
  • partizipative Strategieprozesse zur Entwicklung neuer Schwerpunkte unter Einbeziehung von Foresight-Studien
  • Intensivierung der sozioökonomischen und ökologischen Forschung, um technologische Weichenstellungen bewerten zu können und die erforderlichen nichttechnischen Innovationen zu unterstützen
  • Weiterentwicklung integrativer Forschung zur Unterstützung der ökonomischen und politischen Steuerung

In einem wird auf dieser Basis ein Monitoringsystem für Energieforschung und -innovation entwickelt und auf dieser Website präsentiert.

Diese Seite teilen ...

zum Anfang