Foto: Wohnhaus der SolarCity

Preisverleihung: Internationaler Award "Energiespeicher Beton"

3. November 2010
Julius Raab Saal, Wirtschaftskammer Österreich
Wiedner Hauptstraße 63, 1040 Wien, AT

Preisverleihung im Rahmen der Veranstaltung "Kolloquium Forschung und Entwicklung von Zement und Beton"

Inhaltsbeschreibung

Mit dem Ziel, den internationalen Erfahrungsaustausch zur thermischen Bauteilaktivierung zu fördern, wurden Best Practice Beispiele zu Nachhaltigkeit und Klimaschutz im Wohn- und Dienstleistungsbau gesucht. Am 3. November 2010 wird im Rahmen der Veranstaltung „Kolloquium Forschung und Entwicklung von Zement und Beton“ in der Wirtschaftskammer Österreich der Innovationspreis „Energiespeicher Beton“ an die Sieger verliehen. Der mit insgesamt 30.000 Euro dotierte Innovationspreis wurde in Österreich, Deutschland und der Schweiz ausgeschrieben.

Bei insgesamt 73 eingereichten Pilotprojekten wurde erstmals auf innovative Weise die thermische Bauteilaktivierung für die Minimierung des Energieverbrauchs zur Heizung und Kühlung bei gleichzeitig hohem Nutzungskomfort in der Praxis umgesetzt. In einem zweistufigen Auswahlverfahren schafften es 26 Projekte aus Österreich, 24 Projekte aus Deutschland und 13 Projekte aus der Schweiz in die Endausscheidung. Die besten Einreichungen, die künftig als nachhaltige Vorbilder für neue und kreative Baukonzepte dienen sollen, werden am 3. November von Doris Bures, Bundesministerin für Verkehr, Innovation und Technologie, ausgezeichnet.

Programm

  • Preisverleihung „Energiespeicher Beton“
  • 3. November 2010 um 11:00 Uhr
  • Julius Raab Saal, WKO, Wiedner Hauptstraße 63, 1040 Wien
  • Preisübergabe durch Bundesministerin Doris Bures
  • Moderation: Patrizia Pawlitzky

Downloads

Kontaktadresse

Rückfragehinweis

Pressestelle der Österreichischen Zementindustrie
Andrea Baidinger
Tel.: +43 (1) 90421550
E-Mail: agentur@bauenwohnenimmobilien.at

Diese Seite teilen ...

zum Anfang