Foto: ChristophorusHaus

Wissen in die Schule - Wissenstransfer - Entwicklung von Unterrichtsmaterialien für Berufsbildende Höhere Schulen

Projektziel ist die Aufbereitung und Vermittlung von Themen des nachhaltigen Bauens für Berufsbildende Höhere Schulen und Berufsschulen mittels unterstützender Online-Wissens- und Lernumgebung. Gemeinsam mit LehrerInnen aus verschiedenen Schulen sollen modular und sequentiell aufgebaute Unterrichtsmaterialien erstellt und erprobt werden, welche im Unterricht als Erweiterung und Anreicherung verwendet werden können.

Kurzbeschreibung

Status

abgeschlossen

Kurzfassung

Ausgangssituation/Motivation

ExpertInnen sehen im Bereich des nachhaltigen Bauens ("Passivhaustechnologie") eine der effizientesten Möglichkeiten, einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Neben der Anwendung neuester Erkenntnisse im Neubau wird die energieeffiziente Modernisierung des Altbaubestandes als eine der wichtigsten Zukunftsaufgaben im Bausektor gesehen, welche gleichzeitig Konjunktur belebend wirkt.

Inhalte und Zielsetzungen

Obwohl Energie- und Umwelttechnik zu den boomenden Branchen zählen, stehen Lernenden und Lehrenden in Berufsbildenden Höheren Schulen, Fachschulen und Berufsschulen diese neuesten Erkenntnisse und Konzepte bislang kaum in adäquater Form zur Verfügung. Einer großen Zahl von AbsolventInnen bzw. ProfessionistInnen fehlen daher das Wissen und die Erfahrungen, um neue energiesparende Konzepte und Technologien sinnvoll anwenden zu können, sei es in der Konzeption und Errichtung von Neubauten oder bezüglich einer thermischen Sanierung von Altbauten.

Primäres Ziel des Projektes ist daher, kooperativ mit LehrerInnen Themen des nachhaltigen Bauens für Berufsbildende Höhere Schulen praxisgerecht aufzubereiten und mittels einer unterstützenden Online-Wissens- und Lernumgebung für die Anwendung im Unterricht zugänglich zu machen.

Methodische Vorgehensweise

Im Rahmen des Projekts sollen modular und sequentiell aufgebaute Unterrichtsmaterialien erstellt und im Unterricht erprobt werden, welche die LehrerInnen als Erweiterung und Anreicherung ihres bestehenden Unterrichts verwenden können. Für die Projektarbeit bedeutet das, dass auf die bestehenden Lehrpläne Bezug zu nehmen ist und neueste Erkenntnisse hinsichtlich nachhaltigen Bauens in Form von kleineren Teilmengen (Modulen, Sequenzen) aufzubereiten sind, wobei auch die neuesten Erkenntnisse und Erfahrungen aus E-Learning einfließen.

Ergebnisse

Das Projekt wurde während der Laufzeit mit einem weiteren Projekt verschränkt, Ergebnisse und den Bericht finden Sie beim Projekt e-genius: die Open-Content-Lernplattform

Projektbeteiligte

Projektleiter

Dr. Katharina Zwiauer
GrAT - Gruppe Angepasste Technologie

Projekt- und Kooperationspartner

Kontaktadresse

GrAT - Gruppe Angepasste Technologie
Technische Universität Wien
Dr. Katharina Zwiauer
Wiedner Hauptstraße 8-10, A-1040 Wien
Tel.: +43 (1) 58801 49523
Fax: +43 (1) 58801 49533
E-Mail: contact@grat.at, katharina.zwiauer@aon.at
Web: GrAT - Gruppe Angepasste Technologie

This content in English

Diese Seite teilen ...

zum Anfang