Foto: Frontansicht des sozialen Wohnbaus Mühlweg in Wien

e-genius.at: Die Open-Content-Wissens- und Lernplattform

Im Rahmen des Projektes e-genius wurden digitale Unterrichtsmaterialien zu den Themen energieeffizientes Gebäude und erneuerbare Energien entwickelt und über die Plattform www.e-genius.at veröffentlicht. Die Arbeiten wurden im Juni 2012 abgeschlossen, sodass die Plattform seit Herbst allen Schulen und sonstigen Ausbildungsstätten zur Verfügung steht.

Kurzbeschreibung

Status

abgeschlossen

Kurzfassung

Ausgangssituation/Motivation

Klimaschutzziele, steigende Energie- und Rohstoffpreise infolge von zunehmender Ener-gieknappheit sowie geänderte rechtliche Rahmen­bedingungen, im Besonderen die EU-Gebäuderichtlinie, führen zu einem dynamischen Prozess des Umdenkens im Bausektor. Für die Ausbildung in den entsprechenden Fachrichtungen bedeutet das, dass neueste Ergebnisse aus Forschung & Entwicklung rasch in Unterricht und Lehre integriert werden müssen. Zugleich wird problemorientiertes sowie eigenverantwortliches und selbstorganisiertes Lernen einen deutlich höheren Stellenwert bekommen müssen, nicht zuletzt um die Grundlagen für eine dauerhafte berufliche Weiterbildung zu schaffen.

Inhalte und Zielsetzungen

Ziel des Projektes war es, unter Einbeziehung von Schulen die Themen energieeffiziente Gebäudekonzepte und erneuerbare Energien in Form von Lernmaterialien so aufzubereiten, dass diese Inhalte ohne hohen Aufwand und lange Vorbereitungszeiten in den Unterricht und die Lehre integriert werden können. Primäre Zielgruppe sind die Berufsbildenden Technischen Schulen. Weitere Zielgruppen sind Gymnasien (Oberstufen), Fachhochschulen, Studieneinstieg an Universitäten. Geeignet sind die Materialien aber auch für das Selbststudium.

Um eine möglichst große Breitenwirksamkeit und Verbreitung der Themen Energieeffizienz und Erneuerbare Energien zu erreichen, war es ein zentrales Anliegen, nicht nur sämtliche Inhalte frei auf einer Online-Plattform zugänglich zu machen, sondern sie in Form sogenannter Open Educational Resources (OER, Open Content) zur Verfügung zu stellen. OER bedeutet, die Materialien sind kostenlos, dürfen bearbeitet und unter gleichen Bedingungen (OER) weiterverbreitet werden, sofern keine kommerzielle Nutzung damit verbunden ist.

Das didaktische Ziel war, Lernmaterialien zu schaffen, die ein gemein­sames Lösen von komplexen Problemstellungen fördern, wie dies zum Beispiel bei der Planung eines energieeffizienten Gebäudes notwendig ist, und die darüber hinaus nicht nur Faktenwissen vermitteln, sondern ein Netzwerk von zusammenhängenden Aspekten, die vor allem aber einen Bewusstseinsbildungsprozess in Richtung nachhaltiges und ressourcen­schonendes Denken und Handeln initiieren.

Methodische Vorgehensweise

Das didaktische Konzept beruht primär darauf, leichte Zugänglichkeit
der Lernmodule und größtmögliche Flexibilität in der Anwendung zu gewährleisten. Die Lernmaterialien wurden anhand von Lernzielen auf unterschiedlichen Niveaus aufbereitet, sodass sich die Inhalte leicht an die vielfältigen Bedürfnisse der NutzerInnen in Berufsbildenden Schulen (verschiedener Schulstufen), FHs und Universitäten anpassen lassen. Die Lerneinheiten wurden so gestaltet, dass die Fachtexte gut lesbar sind, Schlüsselinformationen in Form von sogenannten Infoboxen, Faustregeln oder Tipps dargestellt werden und zusätzlich die Texte mit Comics, Bildern, kleinen Filmsequenzen, Audiofiles, Beispielen etc. aufgelockert sind. Ein wichtiger methodischer Ansatz war auch die Kooperation mit Schulen, die Rückmeldungen zu Testmodulen gaben.

Ergebnisse

Seit Juli 2012 ist e-genius (www.e-genius.at ) online als erste deutsch­sprachige Open-Content-Plattform mit freien Lehr- und Lern­materialien zu den Themenfeldern energieeffiziente Gebäudekonzepte und erneuer­bare Energien. Die Materialien sind fachdidaktisch aufbereitet für die Berufsbildenden Technischen Schulen sowie den Studieneinstieg an FHs und Universitäten. e-genius stellt aktuell 25 Basis-Lernmodule in einem Umfang von rund 850 Standard-Manuskriptseiten sowie mehr als 400 Aufgabenstellungen zur Verfügung, unter anderem zu Photovoltaik, Solarthermie, Windkraft, Blockheizkraftwerke, Passivhaus, Plus-Energie-Gebäude, Plus-Energie-Siedlung, Innovative Baukonzepte, hocheffiziente Sanierung, energieeffiziente Baustoffe, Dämmstoffe und Fassaden­systeme.

Die Fachtexte sind mit zahlreichen Praxisbeispielen, Comics, Bildern, kleinen Videosequenzen, Audiofiles etc. aufgelockert und damit gut lesbar. Schlüsselinformationen werden in Form von Infoboxen, Faustregeln oder Tipps dargestellt, um einen möglichst nachhaltigen Lerneffekt zu erzielen. Damit können die komplexen Themen praxisnah und verständlich vermittelt werden. Die Materialien sind frei zugänglich, unter einer CC-Lizenz (Creative Commons, BY-NC-SA) veröffentlicht, sind auf Basis von Open-Software-Lösungen umgesetzt und dürfen im Rahmen der Ausbildung modifiziert werden. Zu jedem Modul wurde ein Skriptum in verschiedenen Dateiformaten (Word, PDF, Open Office) sowie ein Lernpfad mit konkreten Aufgabenstellungen (Multiple Choice etc.) aufbereitet.

Ausblick

Die Plattform e-genius wird erweitert um zusätzliche inhaltliche Module zu den Themen Wärmepumpentechnologie, Biomassefeuerungsanlagen sowie um ein Glossar mit den wichtigsten Grundbegriffen aus der Bau- und Energietechnik.

Zusätzlich werden Materialien entwickelt, die eine technologieüber­greifende Betrachtungsweise und Schlüsselqualifikationen sowie die Lösungskompetenz hinsichtlich komplexer Problemstellungen stärken. Ebenso gefördert wird die schulübergreifende Zusammenarbeit mittels Lernszenarien sowie das "Lernen und Arbeiten im Team".

Publikationen

e-genius: Die Open-Content-Lernplattform

Schriftenreihe 34/2013 K. Zwiauer, Herausgeber: bmvit
Deutsch, 43 Seiten

Downloads zur Publikation

Projektbeteiligte

Projektleiter

Dr. Katharina Zwiauer
GrAT - Gruppe Angepasste Technologie, TU Wien

Projekt- bzw. Kooperationspartner

(in alphabetischer Reihenfolge)

  • 17&4 Organisationsberatung G.m.b.H., Johannes Fechner
  • AIT Austrian Institute of Technology
  • BIOENERGY 2020+ GmbH
  • Center for Teaching and Learning / CTL, Universität Wien
  • Fachhochschule Technikum Wien (FH)
  • HTL Mödling
  • Schulze Darup & Partner, Dr. Burkhard Schulze Darup
  • TGM – Schule der Technik
  • via-media – Informationsdesign für digitale Medien

Kontaktadresse

GrAT - Gruppe Angepasste Technologie
Dr. Katharina Zwiauer
Wiedner Hauptstraße 8-10, A-1040 Wien
Tel.: +43 (1) 58801 49523
Fax: +43 (1) 58801 49533
E-Mail: katharina.zwiauer@grat.at
Web: www.grat.at

This content in English

Diese Seite teilen ...

zum Anfang