Foto: Frontansicht der Schule Schwanenstadt

International Passive House Summer School for Students (PH-SS)

Summerschool / Workshop zum Entwerfen, Planen, Konstruieren und Berechnen von Gebäuden im Passivhaus-Standard für Studierende österreichischer und europäischer Hochschulen.

Kurzbeschreibung

Status

abgeschlossen

Kurzfassung

12-tägiges Englisch sprachiges Intensivworkshop für Studierende über das Bauen im Passivhaus-Standard - Planungs- und Konstruktionskriterien, Detaillösungen, Materialkunde, Berechnungs-methoden, Qualitätssicherung, Messübungen, Baustellenbesuche und 3-tägige Exkursion.

Projektziel

Das Projekt "Passive House Summerschool" ist ein Know-how Transfer Projekt mit der Zielgruppe Studierende höherer Semester der Fachrichtungen Architektur und Bauingenieurwesen an österreichischen und internationalen Hochschulen und Universitäten.

Zielgruppe

Bei der Zielgruppe ist es ein wichtiges Anliegen, dabei sowohl ArchitektInnen als auch BauingenieurInnen anzusprechen, um durch gemeinsame Gruppenarbeit das gegenseitige Verständnis aufzubauen und zu festigen, da diese Zusammenarbeit gerade beim hohen Qualitätsanspruch, den das energieeffiziente Bauen mit sich bringt, sehr wesentlich ist. Die Herkunftsländer der TeilnehmerInnen sollen auch möglichst gestreut sein, um internationale Verbreitung und Verknüpfung zu fördern.

Sprache

Die Summerschool wird daher auf Englisch konzipiert und abgehalten.

Dauer

In einem 12-tägigen Intensivworkshop wird das Bauen im Passivhaus-Standard in konzentrierter Form kompetent vermittelt. Diese Summerschool wird seit dem Sommer 2007 durchgeführt.

Inhalt

Entwurf und Planung, Konstruktion, Berechnung, Haustechnik, Qualitätssicherung und NutzerInnenzufriedenheit sind die Themenbereiche, die durch Vorträge, Gruppenarbeiten und praktische Übungen behandelt werden. Baustellenbesuche und eine 3-tägige Exkursion zu Gebäuden (u.a. Haus der Zukunft Projekte), die sowohl durch ihre innovative Technik als auch durch ihre architektonische Qualität beispielhaft sind, ergänzen den Workshop.

Lehrende

Die Lehrenden rekrutieren sich aus an der Fachhochschule Kärnten lehrenden und forschenden Fachleuten und aus in der innovativen Baupraxis tätigen ExpertInnen des Netzwerks IG Passivhaus.

Ergebnisse

Die erreichten Ergebnisse sind

  • ein Wissenszuwachs bei den AbsolventInnen,
  • eine Festigung oder Steigerung der Motivation zur Arbeit in diesem Fachbereich,
  • eine internationale Netzwerkbildung unter den Studierenden,
  • die internationale Verbreitung des Bauens im Passivhaus Standard und von Ergebnissen der Programmlinie "Haus der Zukunft",
  • das Kennenlernen von österreichischen Qualitätsprodukten und
  • eine Übersetzung von Schulungsunterlagen ins Englische, die nun allgemein zur Verfügung stehen.

Publikationen

International Passive House Summer School for Students

PH-SS
Schriftenreihe 24/2010 E. Heiduk, Herausgeber: bmvit
Deutsch, 231 Seiten

Downloads zur Publikation

Schulungsmaterialien (in englischer Sprache)

Introduction

Basics of the Passive House

Calculation of a Passive House

Building shell, construction

Ventilation

Windows

Heating, warm water and electricity

Quality control, checklist

Examples

Examples with special features

Renovation, renewal, improvement

Supporting sustainability and energy-efficiency

Projektbeteiligte

Projektleiter

DI Ernst Heiduk
Fachhochschule Kärnten

Projekt- und Kooperationspartner

  • IG Passivhaus Kärnten

Kontaktadresse

Fachhochschule Kärnten
DI Ernst Heiduk
Villacher Str. 1, 9800 Spittal a.d. Drau
Tel.: +43 (0)5 90500 1138
Fax: +43 (0)5 90500 1110
E-Mail: E.heiduk@fh-kaernten.at
Web: www.fh-kaernten.at

This content in English

Diese Seite teilen ...

zum Anfang