Foto: Frontansicht des sozialen Wohnbaus Mühlweg in Wien

Abschließender Besuch der „Haus der Zukunft“-Leitprojekte

Sanierung des Amtshauses Bruck an der Mur (Leitprojekt BIGMODERN)

Das Bürohaus in Bruck an der Mur, in dem das Bezirksgericht, das Finanzamt und das Eich- und Vermessungsamt eingemietet sind, wurde in fast eineinhalb Jahren Bauzeit nachhaltig saniert. Der Trakt des Bezirksgerichts wurde erweitert und aufgestockt und erstrahlt auch innen in neuem Glanz.

Beim sanierten Amtshaus trafen die VertreterInnen des Programms „Haus der Zukunft" und der Ständigen Jury auf Dirk Jäger, den Leitprojektmanager des Projekts BIGMODERN, Sonja Zumpfe, Nachhaltigkeitsmanagerin bei der ARE, Bernhard Göschl, Vertreter der BIG in der Steiermark und Kärnten und Ulrich Zwettler und Christian Haider als Vertreter des Bezirksgerichts Bruck an der Mur. Die NutzerInnen des Amtshauses zeigten sich hoch zufrieden mit den umgesetzten innovativen Maßnahmen, die insbesondere den Trakt des Bezirksgerichtes betreffen. Positiv hervorgehoben wurde insbesondere die Luftqualität im Bereich des Bezirksgerichts. Aber auch die Maßnahmen zur Lichtlenkung und -steuerung stoßen auf große Akzeptanz.

Theodor Zillner und Isabella Zwerger vom bmvit übergaben dem Vorsteher des Bezirksgerichts, Mag. Christian Haider die Plakette zum Anbringen am Gebäude. Mit Urkunden ausgezeichnet wurden die Bauherrin ARE, vertreten durch Dirk Jäger und Sonja Zumpfe, Wolfgang Pittino vom Architekturbüro Pittino und Ortner sowie die NutzerInnen des Trakts des Bezirksgerichts.

Diese Seite teilen ...

zum Anfang