Foto: Frontansicht der Schule Schwanenstadt

"Stadt der Zukunft"- und "Haus der Zukunft"-Auszeichnungen für den Grazer Stadtteil Reininghaus

Das Haus der Zukunft-Demonstrations­vorhaben "Plusenergieverbund Reininghaus Süd" wurde mit dem ÖGUT-Umweltpreis in der Kategorie "Stadt der Zukunft" ausgezeichnet, DI Ernst Rainer von der TU Graz für das Management des Leitprojekts ECR Energy City Graz Reining­haus. Eine Übergabe beider Preise fand am 3. Juli 2014 im Grazer Rathaus statt.

Inhalt

Der 3. Juli 2014 war ein Feier-Tag für die Projektpartner des "Haus der Zukunft"-Leitprojekts ECR - Energy City Graz Reininghaus.

Das Demonstrationsvorhaben "Plusenergieverbund Reininghaus Süd", das in der Peter-Rosegger-Straße gegenüber der einstigen Hummelkaserne entsteht, war mit dem ÖGUT-Umweltpreis in der Kategorie "Stadt der Zukunft" ausgezeichnet worden. Der Preis für die Siedlung in Holzbau­weise in Passivhausstandard mit innovativen Energielösungen, beispiels­weise dem Energieaustausch zwischen den Gebäuden, wurde am 3. Juli 2014 im Bürgermeisteramt feierlich an das gesamte Projektteam überreicht.

Zum Termin mit Bürgermeister Siegfried Nagl kamen neben dem Team der Stadtbaudirektion Graz mit Stadtbaudirektor Bertram Werle und Kai-Uwe Hoffer, Projektleiter von Smart City Graz, auch alle wichtigen Vertreter des "Haus der Zukunft"-Projekts: Projektleiter Heimo Staller und Karl Höfler von der AEE Intec, die Architekten Werner und Stefan Nussmüller, Bauträger Martin Partoll von der Aktivklimahaus GmbH, Ernst Rainer von der TU Graz sowie Claudia Dankl von der ÖGUT.

DI Ernst Rainer von der Technischen Universität Graz wurde zudem mit einer Urkunde für das komplexe Management des Leitprojekts Energy City Graz Reininghaus ausgezeichnet.

Diese Seite teilen ...

zum Anfang