Foto: Nachhaltiges Wohnungsangebot-Sandgrubenweg

Sonnenplatz Großschönau ausgezeichnet

Mit dem "Haus der Zukunft"-Demonstrationsprojekt "Sonnenplatz und das 1. Europäische Passivhausdorf zum Probewohnen®" wurde die Gemeinde Großschönau im nördlichen Waldviertel zum Sieger im Wettbewerb zur Klimaschutzgemeinde 2008 in der Kategorie Energieeffizienz ausgezeichnet.

Klimaschutz und Energieeffizienz sind die Schlagworte der heutigen Zeit. Einige österreichische Gemeinden haben den Handlungsbedarf bereits erkannt und Maßnahmen zur energieeffizienten Nutzung vorhandener Ressourcen bzw. zum Umstieg auf erneuerbare Energiequellen gesetzt. So auch die Gemeinde Großschönau, die diesen Weg bereits im Jahr 1986 mit der ersten Bio-Energiemesse (BIOEM) beschritt.

Ein weiterer, wesentlicher Meilenstein folgte mit der Eröffnung des 1. Europäischen Passivhausdorfes zum Probewohnen® im Mai 2007 am Sonnenplatz Großschönau, einem Projekt, dessen Entwicklung im Rahmen von "Haus der Zukunft" unterstützt wurde und das als "Haus der Zukunft" Demoprojekt realisiert wurde. Seit 12. Mai 2007 haben Interessierte – Zielpublikum sind vor allem potenzielle "Häuslbauer" – die Möglichkeit, am "Sonnenplatz Großschönau" in einem von fünf Passivhäusern "Probezuwohnen" und das Wohngefühl in einem Passivhaus zu erleben.

Neben Großschönau wurden bei diesem Wettbewerb von Verbund, Gemeindebund und Lebensministerium zwei weitere Gemeinden als Österreichs Klimaschutzgemeinden 2008 ausgezeichnet: die Gemeinde Munderfing in der Kategorie Bewusstseinsbildung und die Stadtgemeinde Güssing in der Kategorie Erneuerbare Energie.

Weitere Information zum Sonnenplatz

Michaela Mraz
Sonnenplatz Großschönau GmbH
Tel.: +43 (2815) 77270-19
m.mraz@sonnenplatz.at

Diese Seite teilen ...

zum Anfang