Bild: Bautafel der Wohnhaussanierung "Tschechenring"

Symposion Formaldehyd

29. April 2015
Hotel de France, Salon Franz Joseph, Schottenring 3
1010 Wien, AT

Ziel der Veranstaltung ist die notwendigen Handlungsschritte aus der Formaldehyd-Neueinstufung zu besprechen. Anschließend wird bei einer Podiumsdiskussion diskutiert, zukünftig Holzwerkstoffplatten mit deutlich reduzierten Formaldehyd-Emissionen breit am österreichischen Markt verfügbar zu haben.

Veranstalter

bauXund forschung und beratung gmbh mit Unterstützung vom Umweltverband Vorarlberg, den Steiermärkischen Landeskrankenhäusern KAGes und dem Bau.Energie.Umwelt.Cluster N&Ö

Inhaltsbeschreibung

Formaldehyd ist seit Jahrzehnten einer der zentralen Schadstoffe in Innenräumen. Eine wesentliche Formaldehyd-Emissionsquelle im Innenraum sind Holzwerkstoffplatten.

Formaldehyd ist nach aktueller EU-Bewertung für den Menschen krebserzeugend (Kategorie 1B) und erbgutschädigend (Kategorie 2). Diese Einstufung wird legistisch am 1.1.2016 EU-weit in Kraft treten.

Ziel der Veranstaltung ist es die notwendigen Handlungsschritte aus dieser Neueinstufung zu besprechen und anschließend bei einer Podiumsdiskussion die Möglichkeiten zu diskutieren, zukünftig Holzwerk­stoffplatten mit deutlich reduzierten Formaldehyd-Emissionen breit am österreichischen Markt verfügbar zu haben.

Renommierte Vortragende aus den Bereichen Medizin/Gesundheit, Gesetzgebung, ArbeitnehmerInnenschutz und Innenraumluft werden das Thema aus diesen unterschiedlichen Perspektiven betrachten, der fünfte Referent wird die derzeitige Verfügbarkeit von emissionsreduzierten Holzwerkstoffplatten aus der Baupraxis vorstellen.

Die Veranstaltung schließt mit einer Podiumsdiskussion mit dem Thema, wie es möglich sein wird, zukünftig Holzwerkstoffplatten mit deutlich reduzierten Formaldehyd-Emissionen breit am österreichischen Markt verfügbar zu haben. Bisherige Bemühungen und Erfolge werden vorgestellt.

Programm

Zielpublikum

Personen aus Ausschreibung, Beschaffung, Planung und ökologischer Beratung sowie Vertreter von Firmen, die Holzwerkstoffplatten herstellen oder verarbeiten.

Teilnehmer-Information

Um Anmeldung bis 10. April wird gebeten.

Kontaktadresse

bauXund forschung und beratung gmbh
Dr. Thomas Belazzi
E-Mail: office@bauxund.at
Web: www.bauxund.at

Diese Seite teilen ...

zum Anfang