Foto: Fenster des Freihofs Sulz

Workshop: Muss guter Standard teuer sein?

19. Februar 2014
FH Technikum Wien, Höchstädtplatz 6
1200 Wien, AT

"Haus der Zukunft"-Themenworkshop zur Energieeffizienz, Wirtschaft­lichkeit und Qualitätssicherung von innovativen Gebäuden

Veranstalter

bmvit - Bundesministerium für Verkehr Innovation und Technologie - Abteilung für Energie- und Umwelttechnologien

Inhaltsbeschreibung

In diesem Themenworkshop wurden innovative Gebäudestandards und die Anforderungen, die von der EU an Gebäude gestellt werden, vorgestellt.

Ein Schwerpunkt dabei war das Thema Kosten, wobei Errichtungs- und Nutzungskosten innovativer Gebäude beleuchtet und im Rahmen eines Podiumsgesprächs diskutiert wurden.

Besonders wichtig für innovative Gebäude ist das Thema Qualitätssicherung, dem sich das abschließende Panel gewidmet hat.

Programm

  • 9:30 Begrüßung

    • Isabella Zwerger, bmvit
    • Robert Schwertner, FFG
  • 9:45 Gebäudestandards und zukünftige Mindestan­forderungen vor dem Hintergrund Europäischer Richtlinien

    Bettina Bergauer-Culver, Wirtschaftsministerium

  • 10:05 Von Niedrigenergiegebäude bis Plusenergiehaus – Vorstellung innovativer Gebäudekonzepte

    Karin Stieldorf, Institut für Architektur und Entwerfen, TU Wien

  • 10:30 Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit – Investitions- und Nutzungskosten in Wohngebäuden gemeinnütziger Bauvereinigungen

    Eva Bauer, Österreichischer Verband Gemeinnütziger Bauvereinigungen

  • 11:00 Kaffee

  • 11:30 Innovation & Kosteneffizienz – Kostenoptimale Gebäudestandards für großvolumige Wohngebäude

    Walter Hüttler, e7 Energie Markt Analyse GmbH

  • 12:00 Kostenoptimalität von Gebäuden – ausgewählte Analysen

    Martin Ploß, Energieinstitut Vorarlberg

  • 12:30 Kosteneffiziente Umsetzung von Passivhäusern am Beispiel dreier mehrgeschossiger Passivhaus-Wohngebäude

    Helmut Schöberl, Schöberl & Pöll GmbH

  • 13:00 Büffet

  • 14:00 Podiumsdiskussion
    Moderation: Franziska Trebut, ÖGUT

    • Wilfried Haertl, Geschäftsführer i.R. der Heimat Österreich
    • Günter Liebel, Lebensministerium
    • Klaus Lugger, Neue Heimat Tirol
    • Rainer Mikulits, OIB
    • Wolfram Sacherer, ennstal
    • Theodor Zillner, bmvit
  • 15:30 Kaffee

  • 15:50 Evaluierung der Passivhauswohnanlage Lodenareal in Innsbruck

    Bruno Oberhuber, Energie Tirol

  • 16:10 1.732 Passivhaus-Wohneinheiten - sieben Jahre sozialwissenschaftliche Evaluation

    Alexander Keul, Uni Salzburg

  • 16:30 Bedeutung von Qualitätssicherung und Evaluierung innovativer Gebäude

    Robert Lechner, Österreichisches Ökologie-Institut

  • 16:50 Resümee

    Wilhelm Hantsch-Linhart, aws – Austria Wirtschaftsservice

  • 17:00 Ende der Veranstaltung

Moderation: Claudia Dankl, ÖGUT – Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik, Arbeitsgruppe „Haus der Zukunft“

Downloads

Vortragsunterlagen

Gebäudestandards und zukünftige Mindestan­forderungen vor dem Hintergrund Europäischer Richtlinien; Bettina Bergauer-Culver, Wirtschaftsministerium (pdf, 684.6 kB)

Vom Niedrigenergiegebäude bis Plusenergiehaus - Vorstellung innovativer Gebäudekonzepte; Karin Stieldorf, Institut für Architektur und Entwerfen, TU Wien (pdf, 5.8 MB)

Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit: Investitions- und Nutzungskosten in Wohngebäuden gemeinnütziger Bauver­einigungen; Eva Bauer, Österreichischer Verband Gemeinnütziger Bauvereinigungen (pdf, 765.3 kB)

Innovation & Kosteneffizienz: Kostenoptimale Gebäudestandards für großvolumige Wohngebäude; Walter Hüttler, e7 Energie Markt Analyse GmbH (pdf, 583.6 kB)

Kostenoptimalität von Gebäuden: ausgewählte Analysen;
Martin Ploß, Energieinstitut Vorarlberg (pdf, 1.3 MB)

Kosteneffiziente Umsetzung von Passivhäusern am Beispiel dreier mehrgeschossiger Passivhaus-Wohngebäude; Helmut Schöberl, Schöberl & Pöll GmbH (pdf, 2.1 MB)

Evaluierung der Passivhauswohnanlage Lodenareal in Innsbruck; Bruno Oberhuber, Energie Tirol (pdf, 819.3 kB)

1.732 Passivhaus-Wohneinheiten - sieben Jahre sozialwissenschaft­liche Evaluation; Alexander Keul, Uni Salzburg (pdf, 4.4 MB)

Bedeutung von Qualitätssicherung und Evaluierung innovativer Gebäude; Robert Lechner, Österreichisches Ökologie-Institut (pdf, 2.0 MB)

Resümee; Wilhelm Hantsch-Linhart, Austria Wirtschaftsservice (aws) (pdf, 74.0 kB)

Fotos

Weitere Downloads

Kontaktadresse

ÖGUT - Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik
Mag. (FH) Hannes Warmuth, BSc
Tel.: +43 (1) 315 63 93-18
E-Mail: office@HAUSderZukunft.at

Diese Seite teilen ...

zum Anfang