Workshop: Innovative Gebäude­technologien - von der Forschung in den Markt

21. November 2012
aws, Ungargasse 37
1030 Wien, AT

Bei diesem "Haus der Zukunft"-Themenworkshop stand die Überleitung innovativer Gebäudetechnologien in den Markt im Mittelpunkt. Förder- und Unterstüzungsmöglichkeiten wurden vorgestellt, Unternehmer berichteten von ihren Erfahrungen bei der Markteinführung.

Veranstalter

BMVIT Bundesministerium für Verkehr Innovation und Technologie - Abteilung für Energie- und Umwelttechnologien

Inhaltsbeschreibung

Die Veranstaltung ist Teil der Workshop-Reihe Haus der Zukunft in der Praxis, in der praxisrelevante Forschungs- und Entwicklungsergebnisse aus „Haus der Zukunft“ vorgestellt und mit PraktikerInnen diskutiert werden.

Im Rahmen des Forschungsprogramms „Haus der Zukunft Plus“ werden innovative Konzepte, Technologien und Produkte entwickelt, die maßgeblich zur nachhaltigen Modernisierung und zur Errichtung von Plusenergie-Gebäuden beitragen können. Ein politisches Ziel ist, innovative Produkte und Services rasch in den Markt zu bringen. Daher unterstützt „Haus der Zukunft Plus“ die Markteinführung und -durchdringung von wirtschaftlich umsetzbaren innovativen technischen und organisatorischen Lösungen im Sinne eines CO2-neutralen Gebäudesektors.

Im Themenworkshop wurden Förder- und Unterstützungsmöglichkeiten für Akteure aus der Forschung und von Unternehmen aufgezeigt. In einem Praxisblock berichteten Unternehmer über Erfahrungen, die sie bei der Markteinführung innovativer Produkte gemacht haben.

Programm

Moderation: Claudia Dankl, ÖGUT - Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik, Arbeitsgruppe „Haus der Zukunft“

Downloads

Bildergalerie

Fotos: Wilhelm Hantsch-Linhart

Kontaktadresse

Claudia Dankl
ÖGUT - Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik
Tel.: +43 (1) 3156393-24
E-Mail: claudia.dankl@oegut.at

Diese Seite teilen ...

zum Anfang