Foto: SOL4 Büro- und Seminarzentrum Eichkogel

Die kulturelle Dimension der Nachhaltigkeit

17. September 2012
Erste Bank Event Center
Petersplatz 7 / 6. Stock, 1010 Wien, AT

13. Podiumsdiskussion der Bundeskammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten zum Thema "Nachhaltiges Planen und Bauen"

Inhaltsbeschreibung

Üblicherweise ist bei Nachhaltigkeit von den drei Säulen Ökologie, Ökonomie und Soziales die Rede. Welchen Einfluss hat ein Gebäude, ein Produkt, eine Dienstleistung auf die Umwelt (Ökologie), auf den Menschen (Soziales) und ist es/sie leistbar und werterhaltend (Ökonomie)? Wird Nachhaltigkeit in einem größeren Zusammenhang betrachtet, ergibt sich die Frage, welche Rolle Kultur bei der Umsetzung einer nachhaltigen Entwicklung spielt. Ist die kulturelle Dimension vielleicht sogar die wichtigste von allen?

Die Architektin Ursula Schneider (pos architekten) stellt fest: „Manche Menschen sehen in bedeutenden historischen Gebäuden, wie dem Stephansdom, der seit mehreren hundert Jahren in gleicher Funktion ist, ein Paradebeispiel eines nachhaltigen Gebäudes.“ Sie fragt: „Wie wichtig ist also für eine Gesellschaft die Schönheit, der baukulturelle Beitrag ihrer Gebäude?“ Ob Nachhaltigkeit ihrerseits ein Wesensmerkmal menschlicher Kulturleistung ist und diese von sich aus nachhaltig, diese Frage beschäftigt die DiskutantInnen.

Erfordert nachhaltiges Handeln auch eine eigene Philosophie, Kommunikation, Wissenschaft und Forschung? Verlangt sie sogar nach einer neuen Kultur des Umgangs miteinander? Im Gegensatz zu den Erkenntnissen der Naturwissenschaft lässt sich Kultur nicht quantitativ messen, sondern nur qualitativ beschreiben - welche Beschreibungen können das sein?

Programm

Am Podium

  • Matthias Horx
    Trend- und Zukunftsforscher
  • Mag. Dr. phil. Gabriele Sorgo
    Privatdozentin für Kulturgeschichte, Universität Wien
  • o. Univ.-Prof. Mag.arch. Roland Gnaiger
    Architekt, Professor Kunstuniversität Linz
  • Mag. Hans Holzinger
    Nachhaltigkeitsforscher, Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen, Salzburg

Teilnehmer-Information

Anmeldung erbeten per E-Mail an rosa.frey@arching.at oder per Fax an 01 / 505 32 11.

Kontaktadresse

Bundeskammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Rosa Frey
Tel.: +43 (1) 5055807 73
Fax: +43 (1) 5053211
E-Mail: rosa.frey@arching.at

Diese Seite teilen ...

zum Anfang