Fachtagung "Nachhaltige Quartiersentwicklung": Enkeltaugliche Quartiere - energieautonom und mehr

14. Juni 2012
Löwensaal
Hohenems, AT

Die Fachtagung ist der Abschluss einer Veranstaltungsreihe zum Thema "enkeltaugliche Quartiersentwicklung" mit Exkursionen, Fachvorträgen und Werkstattbesuchen.

Veranstalter

  • Energieinstitut Vorarlberg
  • Vision Rheintal

Inhaltsbeschreibung

Fragestellungen

  • Wie kann durch Synergien und gemeinsame Infrastrukturen der Ressourcenverbrauch gering gehalten werden?
  • Wann sind hohe Siedlungsdichte und individueller Lebensstil kein Widerspruch?
  • Was sind die Vorteile einer qualitätsvollen Verdichtung?
  • Warum spielt der (halb-)öffentliche Raum eine so zentrale Rolle im nachbarschaftlichen Zusammenleben?
  • Wie bedeutsam sind Bürgerbeteiligung und Gemeinwesenarbeit?
  • Wie fördert man Quartiere, in denen Bevölkerungsgruppen und Nutzungen gut durchmischt sind?
  • Wie kann ein Planungs- und Verdichtungsprozess konkret aussehen?
  • Welche Instrumente gibt es?

Das Quartier - eine Betrachtungsebene zwischen Nachbarschaft und Gemeinde - eignet sich wie kaum ein anderer Raum dafür, Nachhaltigkeit zu praktizieren. Aus diesem Grund will dieses spannende Rheintalforum Ihren Blick räumlich und zeitlich erweitern. Über das einzelne Bauprojekt und über zwei bis drei Generationen hinaus. In eine Zeit nach dem billigen Erdöl, in der die Verantwortung unseren Enkeln gegenüber schwerer wiegt als kurzfristiger Profit.

Programm

ReferentInnen

  • Birgit Wehrli-Schindler (Soziologin und ehemalige Direktorin der Fachstelle Stadtentwicklung Zürich, Präsidialdepartement)
  • Rudolf Scheuvens (Univ.Prof. am Department für Raumentwicklung, Infrastruktur und Umweltplanung der TU Wien)
  • Beat Suter (Geschäftsleiter der Metron Raumentwicklung AG, CH-Brugg)
  • Michael Emmenegger (Management von sozialen Prozessen in der Stadt- und Quartiersentwicklung, Zürich)
  • Helmut Strasser (Leiter des Fachbereichs Energie im Salzburger Institut für Raumordung)

Zielpublikum

  • Bürgermeister und Gemeindevertreter
  • Mitarbeiter aus der Gemeinde- und Landesverwaltung
  • Raumplaner, Sozialarbeiter und interessierte Personen aus dem Umfeld der Quartiersentwicklung
  • Bauträger/Investoren
  • Vertreter der Nachhaltigkeit 

Teilnehmer-Information

Unkostenbeitrag: 40,- Euro

Anmeldung bei Vision Rheintal oder beim Energieinstitut Vorarlberg.

Kontaktadresse

Vision Rheintal
Nicole Moosbrugger
Tel.: 43 (5574) 53442
E-Mail: nicole.moosbrugger@vision-rheintal.at

Energieinstitut Vorarlberg
Verena Schneider
Tel.: 43 (5572) 31202-60
E-Mail: verena.schneider@energieinstitut.at

Diese Seite teilen ...

zum Anfang