Internationales Symposium für hochwertige energetische Sanierung von großvolumigen Gebäuden

7. - 9. Okt 2009
Kunsthaus Weiz
Weiz, AT

Gerade im Sanierungsbereich ist das Potential für die Reduktion des Primärenergiebedarfs weitaus größer als im Neubausektor.

Veranstalter

AEE INTEC, Stadtgemeinde Weiz

Inhaltsbeschreibung

Ein Großteil des Energieaufwandes in den Ländern der Europäischen Union wird im Bereich des Gebäudesektors benötigt. Vor allem für den Raumwärmebedarf ist in den mitteleuropäischen, gemäßigten Klimazonen nahezu ein Drittel des Gesamtenergiebedarfes erforderlich.

Gerade im Sanierungsbereich ist das Potential für die Reduktion des Primärenergiebedarfs auch weitaus größer als im Neubausektor. Wesentliche Energieeinsparungen sind daher zukünftig nur in der hochwertigen gesamtheitlichen Sanierung im Gebäudebestand möglich.

Um darin nachhaltige Erfolge zu erzielen, müssen innovative neue Entwicklungen und Sanierungsmöglichkeiten diskutiert werden. Von großem Interesse sind dabei auch die Aspekte der wirtschaftlichen Umsetzbarkeit.
Innerhalb der dreitägigen, internationalen Tagung sollen diese Themen rund um den Gebäudebestand sowie Ansätze zu deren Lösung mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Forschung analysiert und aufgezeigt werden.

Themen-Schwerpunkte des Symposiums 2009

  • Energieeffizienz in den e5-Gemeinden   
  • Rahmenbedingungen für die ökologische Sanierung
  • Internationale Programme zur Förderung von Energieeffizienz und Erneuerbarer Energie
  • Baukonstruktion und Werkzeuge für die Qualitätssicherung
  • Innovative Gebäude- und Sanierungskonzepte
  • Erfolgsbeispiele (Best practice)

Konferenzsprachen: Deutsch und Englisch - Simultanübersetzung

Programm

Teilnehmer-Information

Anmeldung auf der Website der AEE Intec

Kontaktadresse

AEE - Institut für Nachhaltige Technologien
Feldgasse 19
A-8200 Gleisdorf

Tel.: 0043-3112-5886
E-Mail: office@aee.at
Internet: www.aee-intec.at

Diese Seite teilen ...

zum Anfang