Foto: Frontansicht des Einfamilien-Passivhauses in Pettenbach

Seminar: Nachhaltiges Bauen und Sanieren III - Sanierung

25. Apr 2008
WIFI Salzburg, Konferenzräume, Erdgeschoß, Julius-Raab-Platz 2
5027 Salzburg, AT

Komfortlüftung: Planung, Umsetzung und Nutzeraspekte - Ergebnisse aus dem Forschungsprogramm Haus der Zukunft

Inhaltsbeschreibung

Im Neubau wurde bereits gezeigt, dass nachhaltiges Bauen, wie z.B. ökologische Passivhäuser (siehe Samer Mösl in Salzburg und andere Beispiele), realisierbar sind. Die große Herausforderung besteht darin, den zur Sanierung anstehenden Gebäudebestand auf ähnlich gute Standards zu bringen wie den Neubau, denn hier liegen die Einsparpotentiale. Durch eine schlechte Sanierung wird die Chance, den Wohnkomfort zu verbessern, den Energieverbrauch zu senken und somit die CO2-Emission zu reduzieren, für die nächsten 20 Jahre vergeben.

Im Rahmen des vom BMVIT (Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie) geförderten Forschungsprogramms "Haus der Zukunft" wurden in zahlreichen Projekten und Studien technische und ökologische Innovationen in der Sanierung erprobt, weiterentwickelt und in Demonstrationsprojekten umgesetzt. Die Seminarreihe "Nachhaltiges Bauen und Sanieren" präsentiert diesmal in mehreren spannenden Beiträgen einen Querschnitt über die Ergebnisse zum Schwerpunkt Sanierung und dem Einbau von Lüftungsanlagen.

Programm

14:00 bis 18:00 Uhr

  • Lüftungs- und Haustechnikkonzepte in der Passivhaussanierung
    DI Michael Berger, team gmi
  • Wohnraumlüftung in der Praxis, Lüftungsanlagen in Schulen
    DI Andreas Greml, TB Andreas Greml
  • Nachträglicher Einbau von dezentralen Lüftungsanlagen, Kurze Projektvorstellung
    DI Alexander Brandl, SIR / gswb
  • Kooperative Sanierung und Nutzeraspekte
    Evert Hasselaar, TU Delft/NL

Moderation: DI Alexander Brandl, SIR

Downloads

Vortragsunterlagen

Kontaktadresse

Salzburger Institut für Raumordnung & Wohnen - SIR
E-Mail: alexander.brandl@salzburg.gv.at

Diese Seite teilen ...

zum Anfang