Bild: Bautafel der Wohnhaussanierung "Tschechenring"

Ökosan 07 - Hochwertige energetische Sanierung von großvolumigen Gebäuden

10. - 13. Oktober 2007
Kunsthaus Weiz, Österreich

Dem Ausbau der Bereiche Energieeffizienz und erneuerbare Energien in Gebäuden kommt in den nächsten Jahren sowohl österreich- als auch europaweit eine bedeutende Rolle zu. Denn eines der größten Sorgenkinder im Bezug auf Ausstoß von Treibhausgasen und Energieverbrauch ist, neben Verkehr und Industrie, der Gebäudebestand.

Veranstalter

AEE INTEC & Stadtgemeinde Weiz

Inhaltsbeschreibung

Dem Ausbau der Bereiche Energieeffizienz und erneuerbare Energien in Gebäuden kommt in den nächsten Jahren sowohl österreich- als auch europaweit eine bedeutende Rolle zu. Denn eines der größten Sorgenkinder im Bezug auf Ausstoß von Treibhausgasen und Energieverbrauch ist, neben Verkehr und Industrie, der Gebäudebestand. Dieser beeinflusst neben dem Klima zentrale Themen, wie den hohen Energieimport Europas (über 50% des Gesamtenergiebedarfs) und wirtschafts- sowie gesundheitspolitische Ziele eines jeden EU-Staates, so zum Beispiel Grundgedanken wie Steigerung der regionalen Wertschöpfung und des Wohnkomforts bzw. Vermeidung von Bauschäden. Um darin nachhaltige Erfolge zu erzielen gilt es vor allem technische Weiterentwicklungen und Marktanreizaktivitäten zu forcieren.

Innerhalb der dreitägigen, internationalen Tagung sollen diese Themen rund um den Gebäudebestand sowie Ansätze zu deren Lösung mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Forschung analysiert und diskutiert werden.

Schwerpunkte der Tagung

  • Exkursion zu "Minus 80%" Sanierungsobjekten
  • Auszeichnung von Sanierungs-Leuchtturm-Projekten
  • Aktuelle europäische und nationale Bestrebungen zur Steigerung der Sanierungsquote und -qualität
  • Stillstand ist Rückschritt: F&E Aktivitäten zur Steigerung der Behaglichkeit beim Sommer- und Winterbetrieb von Bestandsgebäuden
  • "Best Practice" Beispiele aus Österreich und Europa für Wohn-, Kommunal-, Dienstleistungs- und historische Gebäude

Fachausstellung

Parallel zur Tagung wird die Veranstaltung durch eine umfangreiche Fachausstellung komplettiert. Zahlreiche Unternehmen stellen dazu den Besuchern während der drei Konferenztage ihre Innovationen und neuen Trends aus allen Gebieten des Bauens und Modernisierens vor.

Downloads

Zielpublikum

Bei dieser Veranstaltung treffen Sie EntscheidungsträgerInnen aus der öffentlichen Verwaltung, Bauträger, AchitektInnen, Baumeister, VertreterInnen von Wohnbaugenossenschaften, VertreterInnen von ausführenden Firmen, Haustechniker, Installateure sowie EnergieberaterInnen aus der gesamten Europäischen Union.

Teilnehmer-Information

Die Konferenzsprachen sind Deutsch und Englisch (Simultanübersetzung)

Die Anmeldung ist online über die AEE-Intec Veranstaltungs-Website oder per Fax (sh. Anmeldeabschnitt im Programm) möglich

Kontaktadresse

AEE INTEC
Feldgasse 19, A-8200 Gleisdorf
Fax: +43 (3112) 5886-18
E-Mail: seminare-aeeintec@aee.at

Diese Seite teilen ...

zum Anfang