Foto: Frontansicht des sozialen Wohnbaus Utendorfgasse Wien

TV-Tipp: Lust auf Lehm - Die Renaissance eines vergessenen Baustoffes

12. Sep 2006 12:15 Uhr (Wiederholung)
auf 3sat

Die Dokumentation widmet sich dem Baustoff Lehm, der in Europa in den letzten Jahren wieder Neuentdeckt wurde.

Inhaltsbeschreibung

Während ein Drittel der Weltbevölkerung nach wie vor in Gebäuden aus Lehm wohnt, war das Gemisch aus Ton und Sand in Europa lange Zeit verpönt und galt als Baustoff für arme Leute und schlechte Zeiten.

Das Interesse an Lehm ist nun in Zeiten nachhaltigen Wirtschaftens explosionsartig gestiegen: Architekten, Planer und auch die Wirtschaft widmen sich diesem Stoff in durchaus nicht nostalgischer Weise, sondern im Wissen um seine Vorzüge, nämlich: Lehm ist überall verfügbar, gut formbar, hat äußerst positive Auswirkungen auf das Raumklima, er ist wärmespeichernd, schalldämmend, feuchtigkeitsregulierend, absorbiert Schadstoffe aus der Luft, zur Erzeugung wird wenig Energie benötigt und er ist problemlos zu entsorgen.

In Mitteleuropa gibt es bereits eine stattliche Anzahl gelungener neuer privater und öffentlicher Lehmbauten, darunter so unterschiedliche Gebäude wie Krankenhäuser, zoologische Gärten, Kirchen, Kindergärten, Hotels und vor allem Wohnhäuser.

Im internationalen Teil wird gezeigt, wie das Bauen mit Lehm verschiedenen Kulturen und Klimazonen angepasst wurde - von trockenen, heißen Gebieten bis hin zu regnerischen und schneereichen Regionen.

Insgesamt wird in der Dokumentation der "Boom", den Lehmbauten und Lehmprodukte in der vergangenen Dekade erlebten, dargestellt.

Programm

Donnerstag, 31. August 2006 20.15 Uhr

Wiederholung: Dienstag, 12. September 2006 12.15 Uhr

Diese Seite teilen ...

zum Anfang