Foto: SOL4 Büro- und Seminarzentrum Eichkogel

Workshop: Überhitzungsproblematik im Bürobestand - Nachhaltige Sanierungskonzepte

26. Nov 2004
Rathaus Gleisdorf, Florianiplatz 13
Gleisdorf, AT

Interessante Lösungsansätze und Technologien zur Kühllastreduktion bzw. Kühlung mittels Umweltenergien im Bürobestand werden innerhalb des Workshops dem interessierten Fachpublikum präsentiert und mit ihm diskutiert.

Veranstalter

AEE INTEC

Inhaltsbeschreibung

Vor allem im Gebäudebestand österreichischer Büro- und Verwaltungsbauten hat der verstärkte Einsatz von EDV- und Bürogeräten in den letzten 10 Jahren (nahezu jeder Büroarbeitsplatz ist ein PC-Arbeitsplatz) häufig zur Überschreitung der sommerlichen Behaglichkeitsgrenzen geführt. Neben der Erhöhung der internen Lasten durch EDV-Geräte existieren zusätzlich noch ungünstige Voraussetzungen wie hohe externe Lasten (durch Sonneneinstrahlung, Lüftung), hohe Belegungsdichten, wenig Speichermassen, etc.

In der Regel wird der Problematik der sommerlichen Überwärmung mit dem Einbau von konventionellen (zentralen oder dezentralen) Kompressionskälteanlagen begegnet. Die daraus resultierenden Kühlenergieverbräuche, die den Heizwärmebedarf sogar überschreiten können, werden bei diesen Installationen jedoch zumeist nicht in Betracht gezogen. Um Lösungsansätze für diese Problemstellung zu finden, bearbeitet die AEE INTEC in Kooperation mit dem Institut für Wärmetechnik an der TU-Graz das Projekt COOLSAN, das innerhalb der Programmlinie "Haus der Zukunft" vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie in Auftrag gegeben wurde. Ziel dieses Projektes ist es, Möglichkeiten von nachhaltigen Sanierungskonzepten zu überprüfen, die den Energiebedarf zur Erreichung und Einhaltung von zufriedenstellenden Behaglichkeitsgrenzen (Temperatur, Luftqualität, Feuchte- und Lichtverhältnisse) im Bürobestand minimieren bzw. erübrigen. Die Erkenntnisse aus dem seit Jänner 2003 laufenden Projekt COOLSAN, interessante nachhaltige Lösungsansätze und Technologien zur Kühllastreduktion bzw. Kühlung mittels Umweltenergien werden innerhalb dieses Workshops dem interessierten Fachpublikum präsentiert und mit ihm diskutiert.

Programm

9:00 Registrierung und Kaffee
9:30 Begrüßung und Eröffnung
Mag. Elisabeth Huchler, Wien
9:45 Die Programmlinie "Haus der Zukunft"
Bisherige Ergebnisse und zukünftige Schwerpunkte
Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Dipl. Energiewirt (FH) Robert Freund, ÖGUT, Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik, Wien
10:00 Das Projekt COOLSAN
"Nachhaltige Sanierungskonzepte für den sommerlichen Betrieb von Büro- und Verwaltungsgebäuden"
Dipl.-Ing. Ernst Blümel, AEE INTEC, Gleisdorf
10:15 Behaglichkeitssituation und Kühlenergiebedarf im Bürobestand
Ergebnisse aus der Analyse 15 bestehender Bürogebäude
Dipl.-Ing. (FH) Markus Sumann, AEE INTEC, Gleisdorf
10:45 Diskussion
11:05 Kaffeepause
11:25 Überhitzungsschutz im Bürobestand
Möglichkeiten zur nachhaltigen Sanierung anhand zweier konkreter Beispiele
Dipl.-Ing. Ernst Blümel, AEE INTEC, Gleisdorf
Dr. Peter Puschnig, Institut für Wärmetechnik, TU-Graz
12:05 Phase Change Material (PCM)
Ein neuer Baustoff zum Temperaturausgleich in Gebäuden
Dipl.-Ing. (FH) Thomas Haussmann, FhG - ISE, Freiburg, Deutschland
12:25 Innovativ sanieren - Das klima:aktiv Programm "eco:facility"
Dipl.-Ing. Klemens Leutgöb, Energieverwertungsagentur, Wien
12:45 Diskussion
13:15 Einladung zum Mittagessen

Downloads

PDF Dokument
226.8 kB
Einladung zum Workshop (inkl. Anmeldeformular)

Teilnehmer-Information

Teilnahmegebühr (inkl. Unterlagen, Pausengetränke und Mittagessen):
EUR 35,- bzw. EUR 10,- für Mitglieder der AEE und Studenten mit Studienausweis

Anmeldung erforderlich.

Kontaktadresse

AEE INTEC
Feldgasse 19, A-8200 Gleisdorf
Tel.: +43 (3112) 5886
Fax: +43 (3112) 5886-18
E-Mail: seminare-aeeintec@aee.at

Diese Seite teilen ...

zum Anfang