Foto: Frontansicht des Passivhauskindergartens Ziersdorf

Tagung: Nachhaltige solare Gebäude - Ergebnisse aus dem IEA Forschungsprogramm SHC TASK 28

26. Mar 2004
Wirtschaftskammer Österreich, Wiedner Hauptstraße 63, 1040 Wien
Wien, AT

Um den Marktdurchbruch von nachhaltigen Gebäuden zu beschleunigen, arbeiten derzeit Architekten, Energieplaner und Wissenschafter aus 12 Ländern im Rahmen eines IEA Projektes an Weiterentwicklung der Pilotgebäude hin zu kostengünstigen, marktfähigen Wohnbauten.

Veranstalter

AEE INTEC
Adresse Feldgasse 19
A-8200 Gleisdorf
Telefon (+43) (0) 31 12 / 58 86
Fax (+43) (0) 31 12 / 58 86 - 18
Email office@aee.at

Inhaltsbeschreibung

Im Rahmen des "Solar Heating and Cooling Programme" der Internationalen Energieagentur (IEA) werden zahlreiche Demonstrationsprojekte errichtet, im Detail vermessen und aufbauend auf den gewonnenen Erfahrungen Planungsrichtlinien erstellt.

Das Forschungsprojekt zielt auf einen kostenoptimierten Mix von Konzepten zur Reduzierung der Energieverluste, zur Erhöhung der nutzbaren Solargewinne und von effizienten Systemen zur Ergänzung des verbleibenden Restenergiebedarfs. Dieser umfassende Ansatz soll die Marktdurchdringung durch größere architektonische Freiheit, verbesserte Lebensqualität, akzeptable Kosten und den Wunsch, erneuerbare Energieträger einzusetzen, beschleunigen. Um das Konzept des solaren Wohnens auf einen breiteren Wohnungsmarkt zu übertragen, werden auch nationale Trends und Politiken analysiert.

Programm

PROGRAMM

09:00 h Anmeldung und Kaffee

09:30 h Begrüßung
Robert Kanduth, Wirtschaftskammer Österreich, Ing. Werner Weiß, AEE INTEC, Gleisdorf

09:35 h Die IEA Forschungsprogramme und österreichische Beteiligungen
Dipl.-Ing. Brigitte Weiß, BMVIT, Wien

09:45 h Ergebnisse aus dem BMVIT Forschungsprogramm Haus der Zukunft
Dipl.-Ing. Herbert Greisberger, ÖGUT, Wien

09:55 h Aktive und passive Solarsysteme in Niedrigenergiehäusern - Inhalte und Ziele vom IEA
SHC Task 28
Univ.-Prof. Dr. Gerhard Faninger, Universität Klagenfurt

10:15 h Nachhaltige solare Gebäude: Eine Chance und Herausforderung für die österreichische
Wirtschaft
Univ.-Prof. Dr. Gerhard Faninger, Universität Klagenfurt

10:45 h Vom Standardgebäude zum Haus der Zukunft: Sind wir auf dem richtigen Weg?
Prof. Arch. Martin Treberspurg, Institut für resourcenorientiertes Bauen, Wien

11:15 h Resourcenorientiertes Bauen
Arch. Dipl.-Ing. Wilhelm Hofbauer, Institut für resourcenorientiertes Bauen, Wien

11:45 h Diskussion, Mittagspause

14:00 h Anwendung der Passivtechnologie im sozialen Wohnbau: Wien 14 Utendorfgasse
Dipl.-Ing. Helmut Schöberl, Schoeberl & Poell OEG, Wien

14:30 h Optimierung von Wärmeschutz und passive Solarenergienutzung im Wohnbau:
Planungsziel und Umsetztung
Arch. Dipl.-Ing. Sture Larsen, Architekturbüro Larsen, Hörbranz

15:00 h Pause

15:30 h Nachhaltigens Wohnen und Bauen aus Sicht der NutzerInnen
Dipl.-Ing. Michael Ornetzeder, ZSI, Wien, Dipl.-Ing. Dr. Peter Biermayr, WZE, Wien

16:00 h Das Christophorus Haus der Miva
Ing. Christian Fink, AEE INTEC, Gleisdorf

16:30 h Diskussion

Teilnehmer-Information

Tagungsbeitrag inkl. Tagungsunterlagen und Pausengetränken € 90,- bzw. € 65,- für Mitglieder der AEE, Studenten mit Studentenausweis € 25,-

Kontaktadresse

AEE INTEC
Adresse Feldgasse 19
A-8200 Gleisdorf
Telefon (+43) (0) 31 12 / 58 86
Fax (+43) (0) 31 12 / 58 86 - 18
Email office@aee.at

Diese Seite teilen ...

zum Anfang