Foto: Nachhaltiges Wohnungsangebot-Sandgrubenweg

Seminar: Norm-Heizlast (Wärmebedarf) von Gebäuden

15. Dec 2003 - 16. Dec 2003
FFFZ Tagungshaus
Düsseldorf, DE

nach der neuen DIN EN 12831

Veranstalter

VDI-Wissensforum GmbH

Inhaltsbeschreibung

Heizlastberechnungen (bisher "Wärmebedarf nach DIN 4701") müssen nach der neuen Europäischen Norm DIN EN 12831 sowie nationaler Anhang Beiblatt 1 zur Norm durchgeführt werden.

Die Heizlastberechnung ist notwendig, um für genormte Auslegungsbedingungen die erforderliche Wärmezufuhr zur Auslegung des Wärmeerzeugers und der Raumheizflächen zu ermitteln. Mit der Norm DIN EN 12831 ist eine Reihe von Änderungen vorgenommen worden, die das Ergebnis der Heizlastberechnung im Vergleich zur bisherigen DIN 4701 beeinflussen.

Das Seminar will - im Dialog zwischen den Teilnehmern und den Referenten - eine breite Information über Auswirkungen und Konsequenzen der neuen Regel für die Heizlast von Gebäuden geben. Anhand von Anwendungsbeispielen durch EDV mit Bezug zu praktischen Ergebnissen und ökonomischen Daten werden Lösungsmöglichkeiten, Konzepte und Planungen, Probleme und Schwachstellen sowie Besonderheiten bei der neuen Berechnungsregel aufgezeigt. Beispiele vertiefen die Grundlagen und Zusammenhänge.

Programm

1. Tag: 10:00 bis 17:00 Uhr
2. Tag: 09:00 bis 16:00 Uhr

  • Ziele, Aufgabe und Zweck des Seminars
  • Geltungsbereich, mitgeltende Gesetze, Vorschriften und Richtlinien
    Landesbauordnung, EnEV, DIN V 4108-6, DIN V 4701-10, EU-Richtlinie usw.
  • Die neuen Rechenverfahren und Anforderungen an den Wärmeschutz nach DIN 4108-2 mit Rechenbeispielen
    Begriffe, Symbole, Größen und Einheiten - Wärmedurchlasswiderstand - Wärmedurchgangswiderstand - Wärmeverlust über das Erdreich - Einfluss der Wärmebrücken - Mindestwärmeschutz - Wärmetechnische Rechenwerte - Tauwasserbildung
  • Anforderungen an die Luftdichtheit der Gebäude
  • Verfahren zur Berechnung der Norm-Heizlast nach der neuen DIN EN 12831
    Definition, Begriffe und Formelzeichen - Grundzüge des Berechnungsverfahrens - Notwendige Angaben: Gebäudedaten, meteorol. Daten, Temperaturen - Beiblatt 1 zu DIN EN 12831 nationaler Anhang, Eingabedaten und Parameter - Berechnung der Heizlast für den Standardfall - Norm-Transmissionswärmeverluste - Norm-Lüftungswärmeverluste - Norm-Heizlast - Räume mit unterbrochenem Heizbetrieb - Beispiel einer Heizlastberechnung für den Standardfall - Berechnungsverfahren für Norm-Wärmeverluste in Sonderfällen - Unterschiede und Gemeinsamkeiten der beiden Rechenverfahren DIN EN 12831 und DIN 4701
  • Rechnergestützte Berechnungen
  • Auswirkungen der neuen Berechnungsregel für die Heizlast von Gebäuden auf
    Konstruktion und Gestaltung der Gebäude - Heizungsformen - Regelungstechnik sowie Fragestellungen aus der Praxis Abschlussdiskussion, Schlusswort

Downloads

PDF Dokument
48K
Programm und Infoblatt

Zielpublikum

Ingenieure und technische Fachkräfte der Heizungs-, Klimaindustrie, Sanitärtechnik, Energieberater und Planer, die mit Entwurf und Ausführung, der Herstellung, dem Betrieb und Kontrolle von Anlagen der Technischen Gebäudeausrüstung betraut sind.

Das Seminar wendet sich auch an Fachleute aus der Bauindustrie, Wohnungsbauträger und Wohnungsbaugesellschaften sowie an Sachverständige und Beratende Ingenieure der Gebäudetechnik und Genehmigungsbehörden.

Teilnehmer-Information

Teilnehmerbeitrag: 640,- EUR

Im Leistungsumfang sind die Pausengetränke und an jedem vollen Seminartag ein Mittagessen (MWSt.-pflichtig) enthalten. Ein ausführliches Handbuch wird den Teilnehmern am Veranstaltungsort ausgehändigt.

Die Anmeldung kann über das Online-Anmeldeformular erfolgen.

Kontaktadresse

VDI-Wissensforum GmbH
Kundenzentrum
Postfach 10 11 39
40002 Düsseldorf
Telefon +49 (0)211 6214-201
Telefax +49 (0)211 6214-154
E-Mail: wissensforum@vdi.de

Diese Seite teilen ...

zum Anfang